Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Universität Göttingen auf Platz 9 im DFG-Förderranking
Die Region Göttingen Universität Göttingen auf Platz 9 im DFG-Förderranking
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 10.09.2009
Uni Göttingen
Anzeige

„Die stetige Verbesserung macht Mut für die Vorbereitung auf die nächste Runde der Exzellenzinitiative”, sagte Universitäts-Präsident Prof. Dr. Kurt von Figura. Dabei sei die Verbesserung nicht allein auf die Erfolge in der Exzellenzinitiative zurückzuführen:Würden diese Mittel herausgerechnet, läge die Universität Göttingen sogar auf Platz acht mit 112,3 Millionen Euro, so Figura weiter. Die Zahlen des fünften Förderrankings gab die DFG am 10. September 2009 bekannt. Das DFG-Förderranking 2009 ist in der Bundesrepublik das wichtigste Rankingverfahren für Hochschulen. 

Sehr gute Platzierungen erhält die Universität Göttingen auch bei den Fördermitteln für Forscherguppen und Graduiertenkollegs. Mit Bewilligungen in Höhe von 12,3 Millionen Euro für die Forschergruppen belegt die Universität Göttingen bundesweit Rang eins, mit 14 Millionen Euro für Graduiertenkollegs Rang 2. Im Rahmen der Einzelförderung wurden der Universität Göttingen 49,6 Millionen Euro bewilligt. Damit nimmt sie Rang sieben ein. Das DFG Förderranking listet noch eine Reihe weiterer Parameter auf wie die Zahl der Gutachter, die für die DFG in Fachkollegien oder der Begutachtung von Einzel- und Verbundprojekten tätig wurden, und die Zahl der durch die Alexander von Humboldt-Stiftung und den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Gastwissenschaftler. Auch bei diesen Zahlen schneidet Göttingen mit Plätzen zwischen vier und acht gut ab. 

Die DFG ordnet die einzelnen Fachgebiete vier Wissenschaftsbereichen zu. In den für Göttingen relevanten Bereichen Geistes- und Sozialwissenschaften, Lebenswissenschaften und in den Naturwissenschaften nimmt die Universität die Plätze 16, sechs und 17 ein. Dies entspricht in etwa dem Abschneiden im letzten DFG-Förder- ranking 2006. Im Ranking werden die DFG-Bewilligungen auch auf die Zahl der Professuren bezogen. In den Lebens- und Naturwissenschaften nimmt die Universität Göttingen jeweils Rang 13 ein, in den Geistes- und Sozialwissenschaften Rang 25. Dabei liegen die durchschnittlich pro Professur bewilligten Drittmittel bei den Lebens- und Naturwissenschaften sechs beziehungsweise 27 Prozent über dem Bundesdurchschnitt, in den Geistes- und Sozialwissenschaften knapp unter dem Bundesdurchschnitt. 

pug

10.09.2009
Göttingen Hund Pepe rettet Welpen - Im Wald ausgesetzt?
09.09.2009