Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Unternehmen aus Österreich transportiert Stämme durch die Luft
Die Region Göttingen Unternehmen aus Österreich transportiert Stämme durch die Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 17.11.2010
Von Jörn Barke
Lift für Baumstämme: Arbeiten bei Glashütte.
Lift für Baumstämme: Arbeiten bei Glashütte. Quelle: EF
Anzeige

Vierhundert Meter lang reicht die Seiltrasse, an der die Stämme durch die Luft schwebend zum Bearbeitungsplatz transportiert werden. Der Seilkran und die Mannschaft stammen aus dem Alpenstaat, derzeit ist das Forstunternehmen im Niedersächsischen Forstamt Münden im Einsatz.

Revierförster Uebel möchte, dass der Mischwald gelichtet wird, damit die Stämme der Buchen, Fichten und Lärchen nicht dünn bleiben: „An den Steilhängen können wir keine Forstmaschinen fahren lassen, da kaum Wege vorhanden sind. Der Seilkran ist das einzige Verfahren, mit dem wir wirtschaftlich vertretbar an das Holz herankommen“, erklärt Uebel.

Rund 130 Hektar Mischwald werden bearbeitet. Drei Männer stehen unten am Hang und dünnen mit der Motorsäge den Baumbestand aus. Ein Arbeiter steuert vom oberen Weg den Seilkran. Sie wollten den Winter über durcharbeiten, bevor sie im Frühjahr zurückkehren ins Hochgebirge, heißt es in einer Mitteilung. Die Wanderwege von Glashütte und Hemeln zur Bramburg sind gesperrt. „Spaziergänger sollten dringend die Sperrungen beachten“, so Uebel.