Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Unterwegs zu Ehren des Gaußturms
Die Region Göttingen Unterwegs zu Ehren des Gaußturms
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 31.07.2011
Von Andreas Fuhrmann
Mit Hüpfburg und Blasmusik: Wanderer und Ausflügler beim Fest auf dem Hohen Hagen zu „100 Jahre Gaußturm“.
Mit Hüpfburg und Blasmusik: Wanderer und Ausflügler beim Fest auf dem Hohen Hagen zu „100 Jahre Gaußturm“. Quelle: Heller
Anzeige
Dransfeld

Auf einer der drei Wanderrouten, die alle zum Gaußturm führten, wo bei Musik, Bier und Bratwurst gefeiert wurde, waren auch Herbert Wichner, August Sauerland, Ernst-Emil Scheele und Wilfried Sohnrey vom Wanderverein Ossenfeld unterwegs. Und getreu dem Motto des Tages hatten sie noch zwei Gäste im Schlepptau: Horst Hagel und Eckhard Hunzinger aus dem baden-württembergischen Tuttlingen. Die beiden Rentner erfüllen sich derzeit ihren Lebenstraum, durchwandern Deutschland von Norden nach Süden und kamen gestern auch am Gaußturm vorbei. „Wir haben sie dann einfach aufgegabelt“, sagte Wanderfreund Wichner. Nach einer Stärkung auf dem Fest ließen die Tuttlinger ihre neuen Freunde jedoch zurück – schließlich wollten sie noch nach Hann. Münden.
Derweil freute sich Rüdiger Schild, erster Vorsitzender des Verschönerungsvereins, über die gelungene Veranstaltung und das gute Wetter. 420 Anmeldungen für die Wanderrouten seien eingegangen. Da zudem ein Shuttle-Bus eingerichtet war, seien locker 600 Menschen zum Fest gekommen. Die lauschten den Heisebecker Blasmusikanten, nahmen an Führungen auf dem Geologiepfad teil und schauten sich eine Ausstellung zum Bau des Gaußturmes an.