Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tochter der Lebensgefährtin sexuell missbraucht – Haftstrafe
Die Region Göttingen Tochter der Lebensgefährtin sexuell missbraucht – Haftstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 30.01.2019
Urteil am Landgericht Göttingen: Ein 28-Jähriger aus dem Landkreis Göttingen ist wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden.
Urteil am Landgericht Göttingen: Ein 28-Jähriger aus dem Landkreis Göttingen ist wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Das Landgericht Göttingen hat am Mittwoch einen bereits mehrfach vorbestraften 28-jährigen Mann aus dem Landkreis Göttingen wegen mehrerer Missbrauchsdelikte zu insgesamt drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Die Kammer befand den Angeklagten der sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der sexuellen Nötigung und des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen für schuldig.

Das Gericht sah die in der Anklage erhobenen Vorwürfe in vollem Umfang als erwiesen an. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-Jährigen mehrere sexuelle Übergriffe gegen die Tochter seiner Lebensgefährtin vorgeworfen. Der Angeklagte war im vergangenen Sommer festgenommen worden und sitzt seitdem in der Justizvollzugsanstalt Rosdorf (Kreis Göttingen) in Untersuchungshaft. Nach Angaben des Vorsitzenden Richters hatte er bei der polizeilichen Vernehmung die Vorwürfe bestritten. Im Prozess, der weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, habe er keine Angaben gemacht.

Die Kammer habe nicht den geringsten Zweifel an den Schilderungen der Nebenklägerin, sagte der Richter. Diese Einschätzung werde auch durch ein psychologisches Gutachten sowie ein DNA-Gutachten des Landeskriminalamtes gestützt. Als erschwerend sei zu werten, dass der Angeklagte bereits zahlreiche Vorstrafen habe und mehrfach inhaftiert gewesen sei, unter anderem wegen einer Vergewaltigung.

Von Heidi Niemann