Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen VW T5 geraubt – Festnahme auf der Autobahn 7
Die Region Göttingen VW T5 geraubt – Festnahme auf der Autobahn 7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 31.01.2020
Der 42-jährige mutmaßliche Täter soll sich mit einem 33-jährigen Göttinger in Geismar verabredet haben. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Göttingen

Gegen einen 42-Jährigen aus Sachsen-Anhalt ist am Freitagmorgen ein Ermittlungsverfahren eröffnet worden, teilt die Polizei mit. Ihm wird schwerer Raub vorgeworfen.

Online verabredet

Der mutmaßliche Täter soll sich mit einem 33-jährigen Göttinger in Geismar verabredet haben. Der Tatverdächtige wollte einen VW-T5-Van kaufen, den der 33-Jährige im Internet angeboten hatte. Die beiden Männer sollen eine Probefahrt unternommen haben, der Verdächtige saß am Steuer.

Anzeige

Mit Waffe bedroht?

Unter dem Vorwand, das Geld für den VW in der Volksbank abheben zu wollen, schlug er die Richtung ein. Auf dem Weg habe er dem Geschädigten gesagt, dass dieser sein Geld nicht bekommen werde und er im Besitz einer Waffe sei. Der 33-Jährige sei daraufhin ausgestiegen und habe den Verdächtigen davon fahren lassen.

Nummernschilder ausgetauscht

Dieser tauschte die Nummernschilder gegen die seines unterschlagenen Fahrzeugs aus und flüchtete in dem T5 über die Autobahn 7 in Richtung Hessen. Die Autobahnpolizei konnte ihn auf Höhe Lutterberg um 10.45 Uhr festnehmen und brachte den Verdächtigen zur Vernehmung in die Polizeiwache an der Groner Landstraße in Göttingen. Er sei weitgehend geständig und nun auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Von Lea Lang

Anzeige