Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ventilatoren, Freibad und Planschbecken: Wie sich die Göttinger abkühlen
Die Region Göttingen Ventilatoren, Freibad und Planschbecken: Wie sich die Göttinger abkühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 23.07.2013
Von Katharina Klocke
Abkühlung im eigenen Garten: Wenn das Freibad mal nicht auf dem Programm steht, planschen Lydia und Rebecca in ihrem Privatpool.
Abkühlung im eigenen Garten: Wenn das Freibad mal nicht auf dem Programm steht, planschen Lydia und Rebecca in ihrem Privatpool. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die suchen derzeit tausende von Göttingern und Landkreisbewohnern in den Freibädern und Badeseen. Wem Schwimmbäder nicht liegen oder wer wegen Arbeits- oder anderer Verpflichtungen nicht die Gelegenheit hat, sich durch einen Sprung ins Wasser der Hitze zu entziehen, der greift zu Hilfsmitteln: „Der Verkauf von Ventilatoren läuft gut“, sagt eine Mitarbeiterin des Promarktes im Kaufpark Göttingen. Einen Engpass gebe es noch nicht, „aber ganz so viele haben wir auch nicht mehr“.

Gute Geschäfte sind zurzeit auch mit dem Verkauf von aufblasbaren Planschbecken zu machen. „Der Absatz ist dieses Jahr generell sehr gut, nicht nur in den vergangenen Tagen“, berichtet Sven Leunig von Toys’R’us Göttingen. Auf die große Nachfrage nach Minipools hat sich das Unternehmen eingestellt: „Wir haben noch einige im Lager.“

In den vergangenen Tagen erlebte die Region nicht nur heiße Tage, sondern zugleich noch tropische Nächte. „Das sind Nächte über 20 Grad“, sagt Wilfried Senger von der Wetterwarte Göttingen des Deutschen Wetterdienstes. Auf etwas unter 33 Grad kletterte die Temperatur am Dienstagnachmittag bevor es sich bewölkte. Schon heute soll sie zurückgehen bis auf 27 Grad am Donnerstag, „aber es kann schwül werden“, meint Senger. „in den nächsten Tagen sollen Gewitterfronten durchziehen.“ Zum Wochenende sei wieder Hitze zu erwarten.

Bis dahin können die Göttinger sich weitere Strategien zurechtlegen, wie sie die Hitze überstehen können. Wie diese beispielsweise:

  1. Richtig essen: Melonen und andere Früchte enthalten viel Wasser und Mineralstoffe.
  2. Füße mit Einlegesohlen, Stirn und Augenpartie mit kalten Gel-Masken aus dem Kühlschrank  oder Erfrischungsspray kühlen.
  3. Viel trinken, Tee oder Wasser, letzteres eher in Zimmertemperatur denn eiskalt. Zur Schonung des Kreislaufes nicht so viel Kaffee trinken!
  4. Schwächesymptome ernst nehmen: aus der Sonne gehen, Wasser trinken und Salziges essen.
  5. Fächer oder Miniventilatoren helfen unterwegs.
Heiße Tage und tropische Nächte. Da helfen nur Ventilatoren, Freibad und Mini-Planschbecken: Wie kühlen Sie sich ab? Schicken Sie Fotos an online@goettinger-tageblatt.de.

► Wie und wo kühlen Sie sich ab? Schicken Sie uns Ihre erfrischendsten Fotos des Sommers: online@goettinger-tageblatt.de.