Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Verbraucherzentrale Göttingen warnt vor Sammelaktion
Die Region Göttingen Verbraucherzentrale Göttingen warnt vor Sammelaktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 25.09.2013
Von Matthias Heinzel
Die Verbraucherzentrale rät: Körbe wie hier in Herberhausen nicht befüllen. Quelle: EF
Anzeige
Herberhausen

Gesucht werden neben Bekleidung auch Wäsche, Bettwäsche, Spielsachen, Textilien jeder Art, Federbetten und Schuhe aller Art. Die Verbraucherzentrale rät vom Befüllen der Plastikkörbe ab.

Die gewerblichen Sammler – verantwortlich ist die Firma Darbo Recycling – segeln unter falscher Flagge, in diesem Fall unter derjenigen des deutschen roten Kreuzes (DRK). Auf den an den Körben angebrachten Zetteln prangt ein weißes Kreuz auf rotem Grund – die Farbumkehrung des DRK-Erkennungszeichens.

Anzeige

Kathrin Körber, Rechtsexpertin der Göttinger Verbraucherzentrale, hält die Altkleider-Sammelaktion denn auch für eine „absolute Irreführung. Der Verbraucher wird regelmäßig vom deutschen roten Kreuz ausgehen. Hier spielt Darbo Recycling mit der Verwechslungsgefahr.

Rotes Kreuz bedeutet Bekanntheit, Unterstützung und Hilfe. Jeder Verbraucher, der Altkleider in diesen Korb packt, wird definitiv nicht für das deutsche rote Kreuz spenden. Alles Geldmacherei.“