Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Verein Nörtener Hundefreunde hat sich gegründet
Die Region Göttingen Verein Nörtener Hundefreunde hat sich gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 16.09.2014
Die Nörtener Hundefreunde mit Vorsitzender Krogmann (rechts) mit den Vierbeinern Punto, Rocky und Digger.
Die Nörtener Hundefreunde mit Vorsitzender Krogmann (rechts) mit den Vierbeinern Punto, Rocky und Digger. Quelle: Pförtner
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Nicole Krogmann hat den Boxer-Mischling Digger an der Leine. Wenn er mit Rocky und Punto toben will, lässt sie ihn beim Treffen mit den anderen Hunden laufen. An diesem Tag sind sie im gräflichen Schlosspark: Dabei sind Familie Kulle mit Punto, Sascha Magnus mit Rocky und Familie Schulze diesmal ausnahmsweise ohne ihren Hund – Beagle Charly ist zurzeit verletzt.

Mehrmals in der Woche treffen sich die Hundefreunde. Zwei bis sieben Hunde seien es immer, sagen sie. Mal kommen sie im Schlosspark zusammen, mal bei der Leine, mal in der Feldmark von Billingshausen. Und überall heißt es aufgepasst. Wenn Spaziergänger kommen, müssen die Hunde an die Leine.

Um ihre Vierbeiner nicht immer aus dem Spiel reißen zu müssen, oder in der Brut- und Setzzeit ständig an der Leine zu führen, wünschen sie sich ein eingezäuntes Freilaufgelände. Ein Grundstück haben sie im Auge, ein gemeindeeigenes Grundstück bei den Tennisplätzen im Rodetal.

1600 Quadratmeter misst es. Gemeinde und Landkreis haben laut Krogmann mittlerweile ihre Zustimmung gegeben. Um das Areal in Betrieb zu nehmen, haben die Hundebesitzer den Verein gegründet. Denn Ortsrat Nörten und Verwaltungsausschuss der Gemeinde hatten ihre Zustimmung an eine Vereinsgründung gekoppelt. Damit die Hunde ganz frei laufen können, muss das Gelände eingezäunt werden. Eine Einlassschleuse soll dafür sorgen, dass keiner der Vierbeiner ausbüxen kann. Den Zaun will der Verein nun bauen.

Um Sponsoren kümmern

Auf Erweiterung der Fläche hofft die frischgewählte Vereinsvorsitzende Krogmann. Jenseits des Rodebachs liegt eine Streuobstwiese, die die Hundefreunde vielleicht mitnutzen könnten.Allerdings müssten sie dafür eine Brücke bauen, der Rodebach trennt beide Flächen. Im Überschwemmungsgebiet sei das teuer, Krogmann rechnet mit einer fünfstelligen Summe. Im Gespräch sind die Hundefreunde deshalb auch mit der gräflichen Familie von Hardenberg.

Bei der Gründungsversammlung mit Hundefreunden aus Nörten und Umgebung wurde neben der Vereinsvorsitzenden Krogmann Nicole Magnus zu ihrer Vertreterin gewählt. Schriftführerin wurde Melanie Kulle, Kassenwart Karina Weiß. Als Organisationswarte wirken Nadine Völker und Tjalke Voß, als Platzwarte Uli Krogmann und Arne Schulze.

Nun will sich der Verein um Sponsoren kümmern. Rund 2000 Euro werden laut Krogmann für einen 1,50 Meter hohen Zaun gebraucht. Die Vereinsmitglieder denken deshalb auch daran, selbstgemachtes Hundezubehör zu verkaufen, Leckerli, Halsbänder und Leinen. So mancher ist schon fleißig bei der Arbeit. Denn bis zur nächsten Brut- und Setzzeit mit Leinenzwang soll der Freilauf fertig sein.

Von Ute Lawrenz