Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Vermisster Göttinger Wirt: Polizei tappt im Dunkeln
Die Region Göttingen Vermisster Göttinger Wirt: Polizei tappt im Dunkeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 15.10.2014
Von Britta Bielefeld
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Bartel, Wirt der Quetsche in der Kurzen Straße, wollte am Montag, 6. Oktober, einen Arzttermin in der Nähe seiner Wohnung in der Göttinger Weststadt wahrnehmen. An seiner Kneipe hängt einen Zettel: „Heute später geöffnet. Arzttermin.“ In der Praxis kam der schlanke, etwa 1,85 Meter große, grauhaarige Mann nie an.

„Heikos Sohn hat mich am Donnerstag über das Verschwinden informiert“, sagte gestern der Bruder des Vermissten, Hans-Jörg Bartel. Er war es, der sich am Freitag auf den Weg zur Polizei machte, um Anzeige zu erstatten. „Heiko war immer zuverlässig, er hat sich immer mit uns abgesprochen“, sagt der ältere Bruder.

Bartel

„Er ist überpünktlich und stets akkurat“

Egal, ob Weihnachtsbesuche oder Familienangelegenheiten: „Er ist überpünktlich und stets akkurat“, so Hans-Jörg Bartel. Die Familie hat keine Erklärung für das spurlose Verschwinden. In der Wohnung, in der Kneipe, nirgendwo fänden sich Hinweise.

Seine beiden Handys lagen in der Kneipe. Auch die Polizei hat keine Hinweise, die auf eine Spur von Heiko Bartel führen. „Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen. Gegenwärtig gibt es aber keine konkreten Ansatzpunkte“, so Lüther weiter.

Über das Netzwerk Facebook ist der Suchaufruf von Michael Bartel, dem Sohn des Vermissten, massiv geteilt worden. Hinweise unter Telefon 05 51 / 4 91 21 17.