Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Verträge für Theater und Orchester abgeschlossen
Die Region Göttingen Verträge für Theater und Orchester abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 06.07.2011
Von Michael Brakemeier
Anzeige

Gestern hat Niedersachsens Kulturministerin Johanna Wanka (CDU) die Drei-Jahres-Verträge mit den Trägern von fünf niedersächsischen kommunalen Theatern und einem Orchester unterschrieben. 22,5 Millionen Euro zahlt das Land an die Einrichtungen im ersten Vertragsjahr 2012. Wanka betonte die „Planungsicherheit“ für die Theater und das Orchester. „Die Kulturpolitik des Landes ist der Motor, um die finanzielle Berechenbarkeit für die Theater langfristig zu sichern“, sagte Wanka.

Niedersachsen verpflichtet sich für die Jahre 2012 bis 2014, das DT jährlich mit rund 2,2 Millionen Euro zu fördern. Das GSO bekommt rund 1,2 Millionen Euro jährliche Förderung vom Land. Unterdessen hat der Verein Kultur unterstützt Stadt (Kunst) von Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) eine „Gleichbehandlung“ der Göttinger Kultureinrichtungen gefordert. Vor dem Hintergrund der neuen Drei-Jahres-Verträge für GSO und DT und der Ankündigung von Kulturdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck, die Zuschussverträge zwischen Stadt und anderen Kultureinrichtungen vorerst nur für ein Jahr zu verlängern, fordert Kunst nun auch „zumindest Drei-Jahres-Verträge“ für Einrichtungen wie die Musa. Meyer und die Verwaltung sollten ein „klares Bekenntnis“ zur Erhaltung der Einrichtungen abgeben.