Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Häuschen für verwaiste Eichhörnchen
Die Region Göttingen Häuschen für verwaiste Eichhörnchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 09.03.2019
Henrik Müller Revierleiter und Förster im Göttinger Wald zeigt die im Bau befindlichen Eichhörnchengehege.
Henrik Müller Revierleiter und Förster im Göttinger Wald zeigt die im Bau befindlichen Eichhörnchengehege. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Am Damwildgehege am Göttinger Kehr entsteht derzeit ein Auswilderungsgehege für Eichhörnchen-Kinder, die mutterlos sind. Außerdem soll bis Ende März ein zweites Gehege entstehen, für Eichhörnchen, die wegen körperlicher Beeinträchtigungen nicht in der Lage sind, sich selbst zu ernähren.

Bislang kein Gehege in Südniedersachsen

„Jedes Jahr werden vom Frühjahr bis Herbst verwaiste und verletzte Eichhörnchen-Nestlinge von aufmerksamen Menschen gefunden“, erklärt Nina Winter, Sprecherin der Stadtverwaltung. Der Finder habe dann die Möglichkeit sich an den Eichhörnchen-Notruf zu wenden. Von dort würden die Tiere dann vermittelt und von Ehrenamtlichen aufgezogen, die sie dann später wieder in der Natur entlassen. „Einer dieser Eichhörnchenbetreuer, ein Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr, hat darauf aufmerksam gemacht, dass es in Südniedersachsen kein Auswilderungsgehege für die Göttinger Findelkinder gebe“, sagt Winter. Die nächsten seien in Hessen und Thüringen. Daraus sei dann gemeinsam die Idee entstanden, ein solches „Eichhörnchen-Projekt“ auch im Stadtwald zu realisieren.

Ein Haus direkt am Zaun

Die Tiere, die später nicht wieder ausgewildert werden können, bekommen nach Angaben von Revierförster Henrik Müller ihr Häuschen direkt am Zaun, sodass sie dort ab Ende März von den Kehrbesuchern beobachtet werden können. Zudem sollen Informationstafeln aufgestellt werde. Die anderen werden in einer Voliere abseits des Zauns wieder aufgepäppelt. Die Gehege sollen am Donnerstag, 28. März, während des sogenannten Zukunftstages gemeinsam mit vier Schulkinder fertiggestellt werden, teilt Winter mit.

Wer ein Eichhörnchen-Jungtier findet, kann sich um Hilfe zu bekommen, an den Eichhörnchen-Notruf wenden. Dieser ist unter der Telefonnummer 0700 200 200 12 erreichbar.  

Von Vera Wölk