Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Viele Aktionen im Ruz-Reinhausen
Die Region Göttingen Viele Aktionen im Ruz-Reinhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 23.09.2014
Von Ulrich Schubert
Quelle: Hinzmann (Symbolfoto)
Anzeige
Reinhausen

Und erstmals könnten Besucher auch eigene Äpfel und Birnen aus ihrem Garten bestimmen lassen.

Das fünfstündige Kartoffel- und Streuobstfest beginnt am kommenden Sonnabend, 27. September, um 12 Uhr auf dem Kirchberg in Reinhausen. Dabei gebe es natürlich köstliche Kartoffeln, so Verch – zubereitet oder roh und frisch geerntet.

Anzeige

Außerdem informieren die Initiatoren laut Ankündigung über „alles rund um Kartoffel und Streuobst“ – auch bei Streuobstführungen. Dazu gibt es Live-Musik, Spiele und Bastelaktionen für Kinder, Saft aus einer Obstpresse und Lehmbackofen-Spezialitäten. Auch Kräuter, Honig und Brot bietet das Ruz-Team mit seinen Partnern an.

„Zudem präsentieren sich zahlreiche direkt vermarktende Betriebe aus der Region Südniedersachsen mit Ihren Produkten“, so Verch. Das Ruz pflegt gemeinsam mit Schulklassen aus der Region inzwischen vier Streuobstwiesen mit einer Gesamtgröße von rund zehn Hektar und kultiviert auf seinen Äckern vor allem selten gewordene Kartoffelsorten.

Mehr zum Thema

Aus dem Stall ertönt ein lautes Quieken. „Schweine“, ruft Jonas Engelhardt entzückt und läuft auf den Verschlag zu. „Dort gibt es bestimmt Bratwürste.“

21.09.2014

In der Regel beginnt die Maisernte erst im Oktober, in diesem Jahr aber bereits früher. „Schon in dieser Woche geht der Ernteverkehr los“, bestätigte am Sonntag Landvolk-Geschäftsführer Achim Hübner: „Wir geben uns Mühe, die Behinderungen für den Verkehr und die Bürger so gering wie möglich zu halten.“

Kuno Mahnkopf 21.09.2014

Im Mai haben die Kinder Kartoffeln gepflanzt, am Freitag, 19. September, ist geerntet worden. Kaum hatte Reinhard Neubieser von den Traktorenfreunden angefangen, mit dem Trecker eine neue Reihe des Kartoffelackers bei der Integrierten Gesamtschule (IGS) Bovenden zu haspeln, sprangen die Drittklässler hinzu, lasen die Knollen auf und packten sie in Körbe. Dass dabei der Dreck spritzte, hielt die Schüler nicht von der Arbeit ab.

19.09.2014