Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Vier Modelle im Rennen
Die Region Göttingen Vier Modelle im Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 08.03.2012
Von Britta Bielefeld
Modell Seitenstraße
Modell Seitenstraße Quelle: CH
Anzeige
Göttingen

Die Auswahl der drei Leuchten hat die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro getroffen, das 2008 den für die Weender Straße ausgeschriebenen Gestaltungswettbewerb gewonnen hat. „Der siegreiche Wettbewerbsbeitrag beinhaltete als Vorschlag die Leuchte Modullum“, erklärt Stadt-Pressesprecher Detlef Johannson auf Tageblatt-Anfrage.

Die beiden Firmen, die die ausgestellten Modelle produzieren (Firma Schreder, Firma Se‘lux) bieten eine weit größere Auswahl an Lampen an. Warum also diese Modelle? „Andere ins Auge gefasste Leuchten haben den Kriterien einer fachlichen Vorprüfung – Stromverbrauch, keine Abstrahlung nach oben und zu den Seiten, Blendfreiheit – nicht entsprochen“, so Johannson weiter.  Die ausgesuchten Modelle hätten weder eine Abstrahlung nach oben noch auf angrenzende Gebäude.

Die Lampen wirken recht hoch, die Masthöhen können allerdings verändert werden. Im Preis unterscheiden sich die  Lampen massiv: Die Stele Lanova kostet etwa 1600 Euro,  Modullum rund 3500 Euro und die mehrarmige Olivio etwa 4500 Euro. Auch die Lampen in den umgebauten  Seitenstraße sind laut Verwaltung im Rennen für die Weender Straße.

Der Verein Pro-City spricht sich unterdessen bereits gegen die drei auf dem Markt präsentierten Modelle aus. „Befragungen unserer Mitglieder ergaben eine einhellige negative Meinung, so dass offensichtlich eine Suche nach weiteren Alternativen vonnöten ist“, sagen der Vorsitzende Philipp Bremer und City-Managerin Beate Behrens. Sie befürchten, vor allem, dass Anwohner und Besucher durch das „intensive Licht“ geblendet werden. Die Mitglieder des Bauausschusses schauen sich die Lampen am Donnerstag an. Innerhalb der nächsten Wochen solle sie einen Entschluss fassen.