Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Vitaminspender für den Herbst: Birnensaison
Die Region Göttingen Vitaminspender für den Herbst: Birnensaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 29.09.2009
Berät auf der Suche nach der richtigen Birnensorte: Gretel Gropstieg vom Gemüseanbau Marzett aus Gladebeck.
Berät auf der Suche nach der richtigen Birnensorte: Gretel Gropstieg vom Gemüseanbau Marzett aus Gladebeck. Quelle: Vetter
Anzeige

Rund 700 Birnensorten gibt es in Deutschland. Je älter diese ist, desto mehr Abweichungen existieren. So gibt es bei der „Guten Luise“ Varianten, die durch ihren geringeren Säuregehalt besonders mild schmecken und magenschonend sind. Ein gesundheitlicher Nutzen findet sich aber bei jeder Sorte: Die Birne fördert die Verdauung, senkt zu hohen Blutdruck und versorgt gestresste Menschen mit lang anhaltener Energie. Viele gute Argumente – neben dem durchweg süßen und saftigen Geschmack – sein Immunsystem mit der Birne auf das Herbstwetter vorzubereiten.
Die Früchte lassen sich am Besten im Kühlschrank lagern, da hierdurch der Reifeprozess gebremst wird. Unreife Birnen mit grüner Schale und festem Fruchtfleisch sind nach zwei Tagen Lagerung bei Raumtemperatur genießbar.
Wer regionale Birnen sucht, wird von September bis November auf dem Göttinger Wochenmarkt fündig. Immer dienstags, donnerstags und sonnabends können Käufer auf dem Wochenmarkplatz in der Hospitalstraße fündig werden: Ob eher süßlich oder herb, Streu- oder biologisch angebaut – bis auf die Abate wurden alle Sorten die wir vorstellen, im Göttinger Umkreis angebaut.

Von Anna Sönnichsen