Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Vollsperrung rund um die Stadthalle am ersten Mai
Die Region Göttingen Vollsperrung rund um die Stadthalle am ersten Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 29.04.2019
Wegen einer Maikundgebung bleiben Teile der Göttinger Innenstadt am Mittwoch, 1. Mai, für den Verkehr gesperrt. Quelle: /dpa
Göttingen

Aufgrund der Maikundgebung des Deutsches Gewerkschaftsbunds der Region Südniedersachsen-Harz (DGB) soll die Innenstadt am Mittwoch, erster Mai, teilweise für den Verkehr gesperrt werden.

Rund um die Stadthalle wird von 8 Uhr bis 15 Uhr die Straße „Albanikirchhof“ gesperrt sein, vermeldet die Stadt. Die Sperrung beginnt bei der Kreuzung Herzberger Landstraße und endet an der Kreuzung der Oberen Karspüle, Wendenstraße und Lange-Geismar-Straße.

In diesem Zuge soll bereits am Dienstag, 30. April, der öffentliche Parkplatz am Albaniplatz und auf der Westseite der Stadthalle gesperrt werden.

Über die Kurze-Geismar-Straße, die Mauerstraße und die Wendenstraße können Anlieger die angrenzenden Straßenabschnitte erreichen.

Eine Ausfahrt nahe der Sperrung soll es über die Obere Karspüle und die Friedrichstraße geben.

Von Laura Giebner

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mai-Termine für die Schadstoffsammlung im Altkreis Göttingen stehen fest. Gefährliche Abfälle und kleine Elektro- und Elektronikgeräte aus Haushaltungen werden vom Landkreis Göttingen kostenlos gesammelt.

30.04.2019

Die Polizei sucht nach vier Männern, die Anfang des Jahres in Duderstadt eine Immobilie mit 1000 gefälschten 500 Euro-Banknoten bezahlt haben sollen. Jetzt wurden Phantomzeichnungen veröffentlicht.

29.04.2019

Mit 15 Teilnehmern hatte Marcel Steinfeld bei dem von ihm initiierten Workshop zum Thema Müllvermeidung gerechnet. Letztlich kamen nur drei Personen. Doch die arbeiteten nach dem Motto „lieber in kleiner Besetzung als gar nicht“ am selbst gesteckten Ziel.

02.05.2019