Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gespann mit Kälbern auf großer Fahrt von Autobahnpolizei Göttingen gestoppt
Die Region Göttingen

Von Thüringen nach Nordhessen: Gespann mit Kälbern von Autobahnpolizei Göttingen gestoppt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 26.11.2020
Kälber auf dem Weg nach Nordhessen gestoppt. Quelle: r /Polizei
Anzeige
Göttingen

Von Thüringen nach Nordhessen sollten drei Kälber von einem landwirtschaftlichen Betrieb zu einer Viehauktion transportiert werden. Am Dienstagmittag gegen 12.40 Uhr stoppte die Autobahnpolizei Göttingen ein Gespann auf der Autobahn 7 in Höhe Hedemünden. Dabei fiel den Beamten auf, dass die Kilometergrenze für landwirtschaftliche Betriebe erheblich überschritten wurde.

Darüber hinaus stellte sich heraus, dass Transportvorschriften durch den landwirtschaftlichen Betrieb in Bezug auf Dokumentation und Schulung des 51-jährigen Fahrers nicht eingehalten wurden. Kennzeichnung und Dokumentation des Transportmittels wurden ebenfalls nicht beachtet. Die Tierseuchenrechtlichen Anforderungen werden noch geprüft.

Anzeige
GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Beamten schalteten den Fachdienst für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des örtlich zuständigen Landkreises Göttingen ein. Dieser entschied, dass zur Sicherung des Tierwohls die Kälber, die circa vier bis fünf Monate alt waren, zum Betriebshof zurückgefahren werden mussten. Dieser lag wesentlich näher als der Zielort.

Von vw