Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Wahlen und Oktoberfest
Die Region Göttingen Wahlen und Oktoberfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 20.09.2013
Von Ilse Stein
Quelle: Tageblatt-Chefredakteurin Ilse Stein
Anzeige

Was aber tut man in Göttingen und Umgebung so, wenn man die wenigen Minuten in der Wahlkabine hinter sich gebracht hat (von den vielen Tausenden mal abgesehen, die es diesmal vorgezogen haben, die Briefwahl zu nutzen)? Da gibt es vor allem eines: Den Start des Oktoberfestes feiern. Auch wenn es ja eigentlich noch September ist. Egal, die Region feiert. Und zwar mit Macht.

Da gibt es heute Morgen beispielsweise eine Parade der Paulaner-Kneipentruppe durch die Weender Straße in Göttingen – begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Hörden (was mal wieder für Verwirrung zwischen den vielen Wahlkampfständen führen wird). Anschließend – schon traditionell – übernimmt der Groner Wolfgang Thielbörger, das FDP-Urgestein der Stadt, den Fassanstich für 100 Liter Freibier.

Anzeige

Immerhin schon zum 9. Mal wird so im Paulaner mit seinem Biergarten am Leinekanal in der Düsteren Straße Münchner Lebensart zelebriert (übersetzt: es wird a Maß getrunken) Weil es so schön ist, gleich bis zum 20. Oktober täglich.

Nur einen Tag hingegen feiern die Menschen in Rosdorf ihr Oktoberfest samt verkaufsoffenem Sonntag – nämlich am morgigen Sonntag von 11 bis 18 Uhr mit bayerischen Spezialitäten – Fingerhakeln und Bullenreiten inklusive.

Ansonsten: Fußball-Termine auf nahezu jedem Platz der Region und Feuerwehrfeste bis hin zum Moonlight-Wettbewerb (Mondlicht klingt halt nicht so gut) beim Kirmesfest in Niedernjesa. Aber nicht vergessen: Erst wird bitte gewählt!