Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Waldtag mit Stockbrot im Flecken Bovenden
Die Region Göttingen Waldtag mit Stockbrot im Flecken Bovenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 16.04.2014
Am Lagerfeuer: Stockbrotbacken beim Waldtag. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Bovenden

Eine Schar von Kindern steht am Lagerfeuer. Sie bereiten Stockbrot zu. Jana und Leonie haben dabei ihren Spaß.

„Kannst Du mir das mal festmachen?“, fragt Leonie einen der Betreuer. Der nimmt den Stock und drückt den Teig wieder fest. „Gestern waren wir im Wellenbad“, erzählen Leonie und Jana, „und vorgestern in Ziegenhagen.“ Schon jetzt freuen sie sich auf den nächsten Tag. Dann steht ein Kinobesuch auf dem Programm.

Anzeige

Eine Woche lang, von Montag bis Freitag, werden bei der Gemeindejugendpflege 30 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren jeden Tag von 8 bis 13 Uhr betreut. In den vorigen Ferien seien es immer gut die Hälfte gewesen, sagt Anke Ufer von der Jugendpflege.

2010 wurde die Ferienbetreuung auf Oster- und Herbstferien ausgeweitet. An drei Tagen ist dieses Mal das AWO-Schulkinderhaus mit im Boot. „Es muss ja nicht jeder sein eigenes Süppchen kochen“, sagt Schulkinderhaus-Leiter Peter Seepoth.

Mit Frauke Kaster zieht gerade eine zweite Gruppe los. Die Naturpädagogin hat eine Balancierleine vorbereitet und erklärt den Kindern, dass derjenige, der gerade auf dem Seil läuft, von den anderen gesichert wird. In Reihe stehen die Kinder links und rechts vom Seil: Sie stützen erst Julia, dann Niklas, Jörn und Melvin. Und jeder schafft eine Strecke, mal kurz, mal länger.

Nun ist es schon bald an der Zeit, wieder nach Bovenden zurückzufahren. Es ist gleich 12 Uhr, die Ferienbetreuung der Jugendpflege geht ihrem Ende entgegen. Die Kinder vom Schulkinderhaus dürfen noch bis 17 Uhr bleiben.

Von Ute Lawrenz