Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weender Bad gut besucht
Die Region Göttingen Weender Bad gut besucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 30.03.2012
Von Jörn Barke
Anzeige
Göttingen

Das Bad in Weende hatte rund 34 000 Besucher, das Bad in Grone 37 000. Das Groner Freibad hatte jedoch an 146 Tagen geöffnet, das Weender gerade mal an 93 Tagen. Damit hatte das Weender Freibad pro Öffnungstag 368 Besucher, das Groner aber nur 256.

Goesf-Geschäftsführer Alexander Frey weist darauf hin, dass diese Zahlen nur bedingt vergleichbar seien, da das Freibad Weende pro Tag länger geöffnet sei und somit zum Beispiel Frühschwimmer gar nicht nach Grone kommen könnten. Nimmt man aber etwa die Besuchszahlen der Kinder bis sechs Jahre – hier dürfte es kaum Frühschwimmer und Schwimmer nach 19 Uhr geben – und die Monate Juni und Juli, in denen beide Bäder durchgehend geöffnet waren, fällt das Bild noch eindeutiger zu Gunsten Weendes aus: Dort planschten mit 1920 rund 50 Prozent mehr Kinder bis sechs Jahre als in Grone.

In den Jahren zuvor dürfte die Situation sogar noch eindeutiger zu Gunsten Weendes ausgefallen seien. 2009 und 2010 lagen die Besucherzahlen im Jahr – unabhängig von der Zahl der Öffnungstage – in Grone nur knapp über denen von Weende, in 2007 und 2008 hatte Weende sogar die Nase vorn.

Die Situation, dass die Zahl der Freibadbesucher – über das ganze Jahr, unabhängig von Öffnungstagen – in Grone überhaupt an die in Weende heranreicht, hat sich erst nach der Sanierung des Groner Freibades 2005/2006 ergeben – seitdem ist das Groner Freibad nämlich an deutlich mehr Tagen im Jahr geöffnet. Zuvor hatte das Weender Freibad seit Beginn der 1970er Jahre nicht selten doppelt so viele Besucher wie das Groner. In Grone wurde die nach der Sanierung angepeilte Zahl von 60 000 Besuchern pro Jahr bisher nicht annähernd erreicht.

Mehr zum Thema

Für das Freibad Weende wollen Stadt und die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (Goesf) kein Geld mehr ausgeben – so sieht es das geplante Sparpaket vor. In die anderen Göttinger Bäder soll aber künftig kräftig investiert werden – so sieht es der langfristige Goesf-Wirtschaftsplan vor, der den Stadtrat passiert hat.

Jörn Barke 02.04.2012

Das 5,4-Millionen-Euro-Sparpaket soll jetzt schon am 26. April im Stadtrat beschlossen werden. Der Finanzausschuss ist auf den 19. April verlegt worden. Die Verwaltung drängt zur Eile, da noch viele Kommunen Anträge auf Entschuldungshilfe beim Land stellen wollen. Bislang wurde von einer Entscheidung im Mai, „spätestens Juni“, ausgegangen.

Gerald Kräft 23.03.2012

Der Bürgerdialog zum Zukunftsvertrag könnte sich als Gesellschaftsspiel nach Prinzip Anti-Monopoly etablieren. Das meinen zumindest unsere Wochenendkolumnisten Markus Scharf und Andreas Fuhrmann. Was ihnen sonst noch zum "lustigen Spar-Karussell" der Stadt Göttingen einfällt und welche Wochenendtipps für Sparfüchse es gibt, lesen Sie im Artikel.

23.03.2012