Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weender feiern drei Tage lang Kirmes "Weender Wiesn"
Die Region Göttingen Weender feiern drei Tage lang Kirmes "Weender Wiesn"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 23.06.2013
Von Jörn Barke
Auch wenn „Strand“ und „Freibad“ in Weende derzeit eher Reizworte sind: Madame Piscine schenkt trotzdem ein freundliches Lächeln.
Auch wenn „Strand“ und „Freibad“ in Weende derzeit eher Reizworte sind: Madame Piscine schenkt trotzdem ein freundliches Lächeln. Quelle: Heller
Anzeige
Weende

Schulen und Sportvereine des Ortsteils sind beim kleinen Umzug ebenso vertreten wie die Feuerwehr und der Kindergarten „Die Arche“. Die evangelische Kirchengemeinde St. Petri verkündet auf ihrem Festwagen: „Wir sind im Namen des Herren unterwegs.“ Dazu sind auf dem Festwagen die Konterfeis der beiden Hauptdarsteller aus dem Blues-Brothers-Film zu sehen. Einige Gemeindemitglieder haben sich auch in das coole Outfit der Blues-Brüder geworfen.

Weender Wiesn "grandioser Erfolg"

Die Kirmes fand in diesem Jahr erstmals in und an der Festhalle statt, die passend zum Wiesn-Titel in bayerischem Blau und Weiß geschmückt war. Für den Vorsitzenden der Weender Kirmesgilde, Uwe Haacke, war die Weender Wiesn ein „grandioser Erfolg“. Stimmung und Besuch seien gut gewesen. Einen dicken Wermutstropfen gab es allerdings: Der Schausteller hatte kurzfristig abgesagt, so dass der Vergnügungspark auf ein Minimum zusammenschrumpfte.

Garten- und Kunsthandwerkermarkt

Erstmals gab es diesmal einen  kleinen Garten- und Kunsthandwerkermarkt. Dort wurden unter anderem Trockenfilz- und Drechselarbeiten ausgestellt. Die Weenderin Tanja Oppermann präsentierte handgemachte Taschen, Schals und auch einen Milchtüten-Verschönerer. Die auf drei Tage verkürzte Kirmes endete bereits gestern mit dem Frühstück.

Drei Tage lang haben die Weender Kirmes gefeiert - Höhepunkte waren der Umzug und das Kirmes-Frühstück. © Heller
Mehr zum Thema
Göttingen Mitgliederversammlung des Fördervereins - Neue Demo für Weender Freibad: Verein will Mitspracherecht

Der Förderverein kämpft weiter für ein geändertes Umbaukonzept für das Weender Freibad. Mit Unverständnis hätten die Mitglieder auf die starre Haltung der Stadt Göttingen reagiert, erklärte Vorsitzender Eberhard Gramsch nach einer Mitgliederversammlung.

20.06.2013

Gewaltige Kreuzer, schnittige Jachten und kleine U-Boote gleiten am Sonntag durch das Becken im Weender Freibad. Das in der Diskussion stehende Bad wird aber keinesfalls dauerhaft in einen Hafen umgewandelt. 

06.05.2013

Der Rat der Stadt Göttingen hat die Umbaupläne für das Weender Freibad nach vielen Diskussionen und Protesten beschlossen. Demnach soll das Bad künftig mit einem völlig neuen Konzept und ohne Sprungturm auskommen.

Britta Bielefeld 17.04.2013