Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Busse in Göttingen fallen wegen erkrankter Fahrer aus
Die Region Göttingen Busse in Göttingen fallen wegen erkrankter Fahrer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.11.2018
Einige Fahrten sind in den vergangenen Tagen ausgefallen. Quelle: Ulrich Schubert
Anzeige
Göttingen

In den vergangenen Tagen ist es auf mehreren Linien der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) zu Fahrtausfällen gekommen. Grund hierfür waren mehrere Krankheitsfälle. Bei der Auswahl der Linien und Fahrten wurde nach Angaben von Pressesprecherin Stephanie Gallinat-Mecke versucht, darauf zu achten, dass möglichst wenig Fahrgäste von den Ausfällen betroffen sind.

Kurzfristige Entscheidung

„Dass der Ausfall mehrere Linien betraf, hängt auch damit zusammen, dass ein Fahrer während seiner Schicht auf verschiedenen Linien unterwegs ist“, sagte Gallinat-Mecke. Die jetzigen Fahrtausfälle seien leider unumgänglich gewesen, weil sich der seit längerer Zeit hohe Krankenstand nicht mehr anders habe ausgleichen lassen. „Wir haben zuvor auf anderen Wegen versucht, die Ausfälle auszugleichen“, sagte Gallinat-Mecke. Die Entscheidung Fahrten ausfallen zu lassen, sei kurzfristig gefallen. Es sei auch das erste Mal gewesen, dass bei der GöVB wegen Krankheiten beim Fahrpersonal Fahrten ausfallen mussten. Insgesamt haben die Verkehrsbetriebe nach Angaben Gallinat-Meckes rund 250 Fahrer. Eine Information der Fahrgäste sei über die Internetseite der Göttinger Verkehrsbetriebe erfolgt. Möglicherweise betroffene Schüler über eine Mitteilung an die Schulen zu informieren, sei nicht erfolgt, weil es zum einen das Wochenende, an denen keine Schüler zur Schule fahren, und zum anderen die sogenannten Einsatzfahrten, die vor allem von den Schülern genutzt würden, nicht gestrichen worden seien.

Anzeige

Ab Dienstag wieder alles nach Plan

Eine Information der Fahrgäste direkt an den einzelnen Haltestellen sei aufgrund der Vielzahl der Haltestellen im Stadtgebiet nicht möglich. Außerdem verfüge auch nur ein geringer Anteil der Haltestellen überhaupt über elektronische Anzeigetafeln, mit denen es möglich sei die Fahrgäste direkt über die Situation in Kenntnis zu setzen. „Außerdem haben wir derzeit aufgrund der zahlreichen Baustellen auf mehreren Linien Verspätungen, wodurch es eine Vielzahl an Nachrichten gibt, die wir an unsere Kunden weitergeben müssen“, erklärte Gallinat-Mecke. Ab Dienstag sollen aber wieder alle Linien nach Fahrplan fahren.

Ausfälle auch bei der RBB

Während bei den GöVB Ausfälle von Linien wegen Krankheit erstmals aufgetreten sind, gab es bei den Regionalbussen Braunschweig (RBB), die einen Teil der Überlandstrecken im Landkreis bedienen, bereits vor wenigen Monaten Ausfälle, weil nicht genug Fahrer zur Verfügung standen. Und auch beim Landkreis Göttingen ist es nach Angaben von Landkreis-Sprecher Ulrich Lottmann schon vorgekommen, dass einzelne Abteilungen wegen Krankheiten schließen mussten. „Dass wir Leistungen nicht anbieten konnten, war vor allem in Abteilungen, in denen sowieso nur wenig Mitarbeiter sind, der Fall“, sagte Lottmann. Grundsätzlich werde aber versucht, eine Vertretungsregelung für den Krankheitsfall anbieten zu können.

Neueinstellungen

Bei den Göttinger Verkehrsbetrieben sollen in den kommenden Jahren weitere Fahrer eingestellt werden, um zu kompensieren, dass Fahrer in den Ruhestand gehen. „Wir bilden bereits seit einigen Jahren aus, und hoffen, dass wir die Anzahl unserer Auszubildenden im kommenden Jahr von sieben auf zehn steigern können“, sagte Gallinat-Mecke. Sie hofft zudem, dass Fahrtausfällen wegen Krankheiten erst einmal nicht mehr vorkommen.

Von Vera Wölk