Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weihnachtsaktion in der Stadthalle: Busse stehen um 19.45 Uhr bereit
Die Region Göttingen Weihnachtsaktion in der Stadthalle: Busse stehen um 19.45 Uhr bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 22.12.2017
Offener Heiligabend mit Programm in der Stadthalle. Quelle: Archiv
Anzeige
Göttingen

Die Veranstaltung „Keiner soll einsam sein“ wird durch Spenden hilfsbereiter Tageblatt-Leser, Firmen und Geschäftsleute, durch Erlöse aus den Erbsensuppen-Essen vor der Johanniskirche und im Kaufpark sowie durch Benefiz-Konzerte und einer Zirkusaufführung finanziert.

Nach dem Grußwort von Wolfgang Stoffel, Organisator der Tageblatt-Weihnachtshilfe, hält Pastor Thomas Harms die Weihnachtsandacht. Im Anschluss gibt es Musik zu Kaffee und Kuchen mit dem Göttinger Musiker Klaus Faber. Im Anschluss sorgt ein Team rund um Marc Jastrow von der UMG Gastronomie für ein leckeres Abendessen. Ab 18.45 Uhr gibt es ein Show-Programm mit Zauberei und Spaß von und mit dem Magier-Duo „Freund und Freundin“.

Anzeige

An Heiligabend fahren ab 19 Uhr keine Linienbusse mehr. Damit die Gäste nach dem Abendessen sicher nach Hause kommen, stellen die Göttinger Verkehrsbetriebe Sonderbusse für die Heimfahrt zur Verfügung. Die drei Busse der Linien 51,52 und 53 stehen ab 19.45 Uhr der Verkehrsbetriebe bereit. Die Sonderbisse fahren in Richtung Bahnhof über Leineberg, Grone Süd, Grone zum Egelsberg. Ein weitere Bus fährt über Treuenhagen, Geismar, Lohberg, Weender Tor zur Martin-Luther-Straße. Die Linie 53 führt vom Ostviertel, Klausberg, Weende, nach Weende Nord. Für Teilnehmer, denen die Benutzung eines Busses nicht möglich ist, können Taxifahrten organisiert werden.

Von Bernard Marks

Güntzler wirbt für Kita-Bundesprogramm - Brücken zu früher Bildung
14.01.2018