Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weihnachtsmärkte in Göttingen und der Region
Die Region Göttingen Weihnachtsmärkte in Göttingen und der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 19.12.2018
Weihnachtsmarkt in Göttingen Quelle: Swen Pförtner
Göttingen

Mit der dunklen Jahreszeit beginnen auch die Weihnachtsmärkte und -basare in der Region. Wir zeigen, wo und wann die Märkte geöffnet sind:

Weihnachtsstimmung im Uniklinikum: Gemeinnützige Vereine bieten Selbstgebasteltes, Kekse, Waffeln und mehr an beim UMG-Adventsbasar am Donnerstag, 22. November. Die Stände im Uniklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40, sind von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Zu einem Adventsbasar lädt das Team der ASB-Tagespflege Lutterberg am Sonnabend, 24. November, in die Tagespflege nach Staufenberg-Lutterberg, Göttinger Straße 6, ein. Von 14 bis 17 Uhr ist Zeit für ein gemütliches Beisammensein bei Punsch und Glühwein, Kaffee und Kuchen. Ein Fahrdienst wird unter Telefon 05543/308980 angeboten.

Kunst und Keks werden in der Galerie Morgenstern in Renshausen am Sonnabend, 24. November, von 14 bis 18 Uhr, Sonntag, 25. November, 11 bis 18 Uhr, geboten. Zu sehen sind Aquarelle, Kunsthandwerk und Mode.

Kleinkunsthandwerk, gebastelte Geschenke, Weihnachtsgebäck und mehr bietet der Wintermarkt der Heinrich-Böll-Schule in Göttingen, Stadtstieg 123a, am Sonnabend, 24. November. Die Stände sind von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Der Weihnachtsmarkt in Breitenberg ist für Sonnabend, 1. Dezember, geplant. Beginn ist um 15 Uhr an der Windmühle.

Der TSV Jahn Varlosen organisiert am Sonnabend, 1. Dezember, einen Weihnachtsmarkt an der Grillhütte und dem Vereinsheim in Varlosen. Ab 18 Uhr sollen Bratwurst, Glühwein und Fruchtpunsch sowie weihnachtliche Lieder die Gäste auf Weihnachten einstimmen. Auch der Kindergarten Löwenhagen wird mit einem Stand vertreten sein, und der Weihnachtsmann hat seinen Besuch angekündigt.

Den traditionellen Adventsmarkt richtet der Förderverein Historische Spinnerei Gartetal, Steinsmühle 8, in Gleichen am Sonntag, 2. Dezember, aus. Von 11 bis 17 Uhr bieten 15 regionale Aussteller ihr Handwerk an.

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt im Tierpark Sababurg: Am Sonnabend, 1. Dezember, von 10 bis 20 Uhr und Sonntag, 2. Dezember, von 10 Uhr bis 18 Uhr lebt diese Zeit im Tierpark Sababurg wieder auf. Rund 40 Marktstände wie Perlendreher, Schmied, Töpfer und Münzsäger werden ihr Handwerk vorführen, es gibt Live-Musik und für Kinder spezielle Aktionen.

Der Heimatverein Barterode organisiert am Wochenende, 1. und 2. Dezember, seinen Adventmarkt auf dem Parkplatz von Schäfers, Göttinger Straße - Krugstraße, ein. Von 12 bis 19 Uhr werden in den Marktbuden selbst gebastelte Weihnachtsdekorationen, Türkränze, Barteröder Honig, Kekse und Franzosengeist angeboten, ab 17 Uhr kommt für die Kinder der Nikolaus.

Das Adventsglühen in Varnissen steht mittwochs, 5., 12., sowie 19. Dezember, und sonntags, 2.,9., 16. sowie 23. Dezember, an. Das Adventsglühen im Dorfgemeinschaftshaus, Über dem Kreuzstein 23, beginnt mittwochs um 17 Uhr, sonntags um 17.

Auch die Friedenskirche auf dem Göttinger Hagenberg organisiert einen Weihnachtsmarkt mit Basar: am Sonntag, 2. Dezember, um 15 Uhr (um 14 Uhr beginnt ein Familiengottesdienst). Es gibt Stände unterm Kirchturm und im Gemeindehaus, Backen für Kinder im Kindergarten, Basteleien, Glühwein und Würstchen, Kaffee und Kuchen.

Der Adventsbasar der evangelischen Kirchengemeinde wird am Ewigkeitssonntag, 25. November, von 14 bis 18 Uhr im Regenbogenhaus in Gieboldehausen ausgerichtet. Wer Kuchen, Marmelade oder Dekos spenden möchte, kann sich bei Melanie Brockmann, Telefon 0 55 28 / 97 22 43 (AB) melden.

Mit Lichtgirlanden, geschmückten Tannenbäumen, an denen Engel aus Tannenzapfen oder Notenpapier hängen, und dem Duft von Glühwein verwandelt sich die Kaffeemühle in Gieboldehausen, Rhumestraße 21 a, zu einer märchenhaften Bühne für den vorweihnachtlichen Adventsmarkt. Der Adventsmarkt ist am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. November, jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Einen Adventsbasar steht am Sonntag, 25. November, auf dem Programm in der Reithalle in Bremke. Er ist von 12 bis 16 Uhr geöffnet.

Einen Adventsmarkt mit Gestecken, Gebäck, Weihnachtsschmuck und Geschenkideen organisiert die Gemeinde St. Paulus in Göttingen für Sonntag, 25. November. Die Stände im Pfarrheim, Wilhelm-Weber-Straße 15, sind ab 11 Uhr geöffnet.

In Waake wird der Weihnachtsmarkt am Sonntag, 25. November, im Gemeindesaal eröffnet. Die Veranstaltung ist von 11.30 bis 17 Uhr geöffnet, angeboten werden dekorative Kleinigkeiten, selbstgemachte Spezialitäten und weihnachtliche Geschenke.

Riesenrad in Göttingen

Rund um das Alte Rathaus und die St.-Johannis-Kirche in Göttingen gibt es ab Montag, 26. November, wieder Handgemachtes zum Verspeisen und Verschenken zu entdecken. Hochcafé und Riesenrad sind Markenzeichen des Marktes mit 73 Ständen zum Stöbern, Verweilen und Shoppen.

Stoffe, Garne, Handarbeiten, Schmuck, Imkereiprodukte und mehr bieten Händler bis Sonnabend, 29. Dezember, an beim Programm „Wundervolle Weihnachten“ im Atrium des „Kauf Parks“ Göttingen. Das Programm umfasst auch Darbietungen auf der Weihnachtsmarktbühne wie Kurzauftritte mit Autogrammstunde von Sam White und Leo Rojas.

Der Münster-Weihnachtsmarkt in Northeim mit Kunsteisbahn, Kinderkarussell sowie Kasperletheater im beheizten Theaterzelt ist von Montag, 26. November, bis Sonnabend, 29. Dezember, geöffnet. Täglich von 11 bis 20 Uhr, Sonnabend von 11 bis 21 Uhr, Sonntag von 13 bis 20 Uhr können Besucher über den Markt bummeln. An den extralangen Weihnachtsmarktabenden mit Live-Musik ist an den Sonnabenden, 1. und 15. Dezember, bis 22 Uhr sowie am 23. Dezember zur X-MAS-Party bis 23 Uhr geöffnet.

Der Märchenweihnachtsmarkt in Kassel ist von Montag, 26. November, bis Sonntag, 30. Dezember, geöffnet. Er bietet seinen Besuchern ein Programm im Zeichen der Grimmschen Märchenfigur Aschenputtel – die täglich um 16.30 Uhr auf der Adventskalender-Märchenbühne die Besucher begrüßt – auf dem Friedrichsplatz, dem Openplatz und dem Königsplatz.

Einen Weihnachtsmarkt mit dem Motto „Sternenzauber“ organisiert die Heinz-Sielmann-Realschule in Duderstadt für Mittwoch, 28. November. Die Besucher erwartet von 17 bis 19 Uhr außer Ständen mit Bastalarbeiten und mehr ein Programm mit Musik.

Auf dem Kornmarkt in Osterode eröffnet am Mittwoch, 28. November, der Osteroder Weihnachtsmarkt. Umgeben von einer historischen Fachwerkkulisse und einen übergroßen Adventskalender können die Besucher im Winterwald Glühwein und Speisen genießen oder an den Ständen stöbern.

Der Weihnachtsmarkt in Hann. Münden öffnet von Freitag, 30. November, bis Sonnabend, 29. Dezember, seine Pforten. In der Hann. Mündener Altstadt rund um St. Blasii können Besucher täglich von 11 bis 19 Uhr vorweihnachtliche Atmosphäre, Musik und Leckereien genießen.

Weihnachtsschmuck, mit Zuckerguss verzierte Lebkuchenhäuschen, Krippenfiguren aus dem Erzgebirge und mehr erwartet die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt auf Schloss Corvey in Höxter von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember. Öffnungszeiten sind am Freitag und Sonnabend von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr.

Einen Weihnachtsmarkt organisieren die Bovender AWO-Einrichtungen für Freitag, 30. November. Der Weihnachtsmarkt in und vor der AWO-Begegnungsstätte, Am Korbhofe 6, ist ab 14 Uhr geöffnet.

In die malerische Kulisse der Duderstädter Altstadt ist der Weihnachtstreff eingebettet, der von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 30. Dezember, täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet ist. Nach der Eröffnung am Freitag um 17 Uhr folgt am Sonntag, 2. Dezember, um 14 Uhr der Stollenanschnitt. An jedem Sonntag im Dezember lässt die Bläsergruppe des Musikvereins Duderstadt um 18 Uhr das Wochenende musikalisch ausklingen

Der Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz in Bad Sooden-Allendorf ist geöffnet von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember. Er kann am Freitag von 16 bis 21 Uhr, am Sonnabend von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr besucht werden.

Der Weihnachtsmarkt in Uslar ist von Freitag, 30. November, bis Freitag, 21. Dezember, täglich von 14 bis 20 Uhr im Sattelhof des Museums Uslar, Mühlentor 4, geöffnet. Zahlreiche Stände laden jeweils bis 19 Uhr zum Schlendern und Stöbern ein, zudem unterhält ein Programm auf der Weihnachtsmarktbühne.

Spanbecker Winterwald

Der Spanbecker Winterwald wird am Sonnabend, 1. Dezember, um 17 Uhr an der Ecke Obere Straße/Beverstraße eröffnet. Geöffnet ist der Winterwald jeweils von 17 bis 21 Uhr an den Sonnabenden 8. und 15. sowie inklusive Besuch des Weihnachtsmanns (um 17.30 Uhr) am 22. Dezember, eine Gemeindeweihnachtsfeier ist am Sonnabend,15. Dezember, ab 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus angesagt.

Handgefertigter Schmuck, Adventskränze, Holzprodukte, Weihnachtsschmuck aus Uganda und mehr bietet der Adventsbasar des Theodor-Heuss-Gymnasiums Göttingen am Sonnabend, 1. Dezember. Der Basar im Nebenbau hinter der Schulaula ist von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Einen Adventsmarkt organisiert die Evangelisch-lutherische Thomaskirche Leineberg für Sonnabend, 1. Dezember. Der Markt an der Kirche ist von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Der Leinefelder Weihnachtsmarkt wird am Sonnabend, 1. Dezember, um 14 Uhr eröffnet. Der Markt am Bahnhofsvorplatz ist ebenfalls am Sonntag, 2. Dezember, ab 14 Uhr geöffnet.

Der Weihnachtsmarkt in Rosdorf wird am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Dezember, ausgerichtet. Die Stände im Gemeindezentrum Rosdorf, Am Plan 1, sind an am Sonnabend von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Einen Weihnachtsmarkt organisiert der Fuhrbacher Dorfladen, Fuhrbacherstraße 63, für Sonnabend, 1. Dezember. Der Markt im Dorfladen wird um 16 Uhr eröffnet.

Einen Auftritt des Posaunenchors und das Aufstellen des Weihnachtsbaumes steht auf dem Programm des Adventsbasares in Reiffenhausen am Sonnabend, 1. Dezember. Der Basar wird ab 14 Uhr auf dem Thie und in Roseliebs Saal ausgerichtet.

Ein eintägiger Weihnachtsmarkt wird am Sonnabend, 1. Dezember, um 15 Uhr in Hevensen in der St. Lamberti-Straße geöffnet. Anschließend stehen das Schmücken des Weihnachtsbaums durch die Kinder des Kindergartens, ein Kuchenbüfett im Luthersaal sowie ab 16 Uhr Kinder-Basteln auf dem Programm, der Weihnachtsmann besucht den Markt gegen 17.30 Uhr, bis 19.30 Uhr sind die Marktstände geöffnet.

Einen Basar organisiert die St.-Mariengemeinde in Göttingen für Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Dezember. Der Basar in den Gemeinderäumen, Neustadt 21, ist am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag von 11.15 bis 15 Uhr geöffnet.

Lebendiges Handwerk vergangener Tage, eine Krippenausstellung und mehr bietet der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Burg Hanstein bei Bornhagen am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Dezember. Der Weihnachtsmarkt ist am Sonnabend von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Den achten Desingeröder Nikolausmarkt richtet die Kolpingfamilie Desingerode St. Mauritius am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Dezember, aus. Der Markt im Katholischen Pfarrheim St. Mauritius ist jeweils ab 14 Uhr geöffnet.

Auf dem Weihnachtsmarkt in Lippoldsberg werden außer kulinarischen Leckerbissen am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Dezember, wieder diverse Kunsthandwerk-Erzeugnisse angeboten. Der Weihnachtsmarkt im Innenhof der Klosterkirche ist am Sonnabend von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Kunsthandwerkermarkt

Produkte aus Korb, Wolle, Farbe, Stoff, Ton, Papier, Metall, Perlen, Holz und mehr bieten rund 50 Kunsthandwerker während des Adventsmarktes der Göttinger Werkstätten am Sonnabend, 1. Dezember, an. Die Stände im Hauptsitz der Einrichtung, Elliehäuser Weg 20 , sind von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Ein Kunsthandwerkermarkt wird am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Dezember, auf der Burg in Hardegsen, Burgstraße 4, ausgerichtet. Die Stände sind am Sonnabend von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Kunsthandwerk, Kulinarisches und weihnachtliche Musik bietet der Weihnachtsmarkt vor dem Museum Schloss Fürstenberg, Meinbrexener Straße 2, an den Adventswochenenden, 1. und 2. sowie 8. und 9. Dezember. Der Weihnachtsmarkt ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Der dritte Friedländer Weihnachtsmarkt wird am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Dezember, am Kreisel in Friedland, Witzenhäuser Straße 7, ausgerichtet. Die Stände sind am Sonnabend von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Töpferarbeiten, Holzkunst, Schmuck, Seife, Bücher und mehr bietet der Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt am Sonntag, 2. Dezember, im Café Elise in der Kemenate in Großbodungen. Die Stände sind ab 11 Uhr geöffnet.

Der Hemelner Weihnachtsmarkt wird am Sonntag, 2. Dezember, von 12 bis 18 Uhr ausgerichtet. An etwa 25 Ständen im Dreschschuppen können die Besucher Kunsthandwerk erstehen.

Der Elliehäuser Weihnachtsmarkt auf dem Hof der St.-Martini-Kirche wird von Sonntag bis Sonntag, 2. bis 23. Dezember, ausgerichtet. Die Stände, unter anderem mit Apfelbomber aus Elliehäuser Äpfeln und Elliehäuser Bacardikirschen, sind mittwochs ab 18 Uhr und sonntags ab 17 Uhr geöffnet.

Ein Adventsmarkt wird in Diemarden im historischen Schafstall hinter der Kirche am Sonntag, 2. Dezember, ausgerichtet. Der Adventsmarkt beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst.

Baumschmuck, Malerei und Spielzeug bieten Hobbykünstler auf dem Weihnachtsmarkt in Reinhausen am Sonntag, 2. Dezember, an. Die Stände im Dorfgemeinschaftshaus, Rosental 2, sind von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Den neunten Mündener Christkindermarkt mit Weihnachtsfest richtet das im Mehrgenerationenhaus Hann. Münden, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 4, am Sonntag, 2. Dezember, von 11 bis 16 Uhr aus. Im Vorfeld werden Spielzeugspenden für den Christkindermarkt dienstags, 20. und 27. November, von 10 bis 12 Uhr und donnerstags, 22. und 29. November, von 15 bis 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus angenommen.

Vorweihnachtliche Dekoration, Eingekochtes und mehr bietet der Weihnachtsmarkt in den Räumen des GDA-Wohnstifts in Geismar, Charlottenburger Straße 19, am Mittwoch, 5. Dezember. Die Stände sind von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Live-Musik in Worbis

Weihnachtsatmosphäre mit Live-Musik wird den Besuchern des Weihnachtsmarktes Worbis auf dem Friedensplatz von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Dezember, geboten. Der Weihnachtsmarkt wird am Freitag um 17.50 Uhr eröffnet und hat am Sonnabend ab 15 Uhr und am Sonntag ab 14 geöffnet.

Glühwein, Punsch und Herzhaftes bietet der FC Lindau in seinem Glühhäuschen am Markt an. Das Glühhäuschen öffnet seine Pforten freitags, 7., 14., 21. und 28. Dezember, jeweils um 17 Uhr.

Auf dem historischen Marktplatz in Nörten Hardenberg wird von Freitag, 7., bis Sonntag, 9. Dezember, der Nörtener Weihnachtsmarkt aufgebaut. Eröffnung ist am Freitag um 19 Uhr mit einem Fackelzug, am Sonnabend beginnt das Markttreiben mit Musik um 16 Uhr mit dem Adventsläuten samt Kaffeetafel, am Sonntag sind Marktbesucher ab 12 Uhr willkommen, um 14.30 Uhr wird Weihnachtsmusik mit den Bevertaler Alphörnern geboten.

Der Jühnder Schlosshof ist Schauplatz des Weihnachtsmarktes am 2. Adventswochenende, 8. und 9. Dezember. Neben einer Ausstellung im Schloss wartet ein historisches Karussell auf die kleinen Besucher, Am Sonnabend spielt der Jühnder Posaunenchor um 18 Uhr die schönsten Weihnachtslieder, das Konzert wird am Sonntag um 16 Uhr wiederholt. Geöffnet ist der Markt am Sonnabend von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Ein traditioneller Weihnachtsmarkt wird am Sonnabend, 8. Dezember, von 14 bis 21.30 Uhr im Bürgerpark in Hardegsen ausgerichtet. Auf dem Programm stehen ein gemütliches Weihnachtsdorf mit Kinderbastelwerkstatt, plattdeutsche Geschichten und eine Weihnachtsbaumaktion, um 16.45 Uhr ist ein Besuch vom Nikolaus geplant und um 17.30 Uhr die vierte Hardegser Eisstockmeisterschaft für Teams.

Einen Weihnachtsmarkt mit Märchenfiguren und -lesung, Musik, Tombola sowie weiteren Programmpunkten organisiert das Team des Märchengrund Bad Sachsa und der Förderverein für Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Dezember. Der beleuchtete Weihnachtsmarkt am Märchengrund, Katzenstein, ist am Sonnabend von 13 bis 20 uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Den Weihnachtsmarkt in Geismar organisiert der Kulturverein Geismar gemeinsam mit den Geismarer Vereinen und Institutionen für Sonntag, 9. Dezember. Die Stände am Thie sind von 13 bis 19 Uhr geöffnet.

Ein Adventsmarkt wird am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Dezember, im Schloss Gieboldehausen ausgerichtet. Am Sonnabend sind die Stände ab 14 Uhr und am Sonntag ab 12 Uhr geöffnet.

Einen Weihnachtsmarkt auf Burg Ludwigstein richtet der Arbeitskreis Europäische Jugendwochen am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Dezember. Rund 40 Aussteller präsentieren jeweils ab 10 Uhr ihre selbstgestaltete Ware, darunter Schmuck aus Hirschgeweih, Weihnachtsdekoration, Glaskunst, Seidenunikate, Holzdekoration, Imkereiprodukte und vieles mehr, gezeigt wird zudem eine Krippenausstellung mit den Schwerpunkten Afrika und Polen, geöffnet ist am Sonnabend bis 18 Uhr, am Sonntag bis 17 Uhr.

Kunsthandwerk, Punsch, Musik und mehr bietet der Weihnachtsmarkt auf dem Vorplatz des Klosters Walkenried, Steinweg 4a, am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Dezember. Öffnungszeiten sind am Sonnabend von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Ein Tannenbaumverkauf, Stände mit Dekorationsartikeln, Genähtem, Gesticktem, Honig, Marmeladen, Blütensalzen und mehr steht auf dem Programm des Weihnachtsmarktes der Einrichtung Mein kunterbunter Bauernhof am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Dezember. Der Weihnachtsmarkt auf dem Bauernhof in Lemshausen, Im Dorfe 13, ist jeweils von 14.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Musik, Ponyreiten, Kunsthandwerk und einen Besuch vom Nikolaus bietet der Adelebser Adelheidsmarkt am Sonntag, 9. Dezember. Der Markt am Rathaus ist von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Einen Weihnachtsmarkt in Sudershausen organisieren die örtlichen Vereine für Sonntag, 9. Dezember. Die Eröffnungsansprache im Paul-Gerhardt-Haus hält der Ortsbürgermeister um 11.45 Uhr.

Einen Weihnachtsbasar organisiert die Schülervertretung OHG für Freitag, 14. Dezember. Der Basar im Otto-Hahn-Gymnasium in Göttingen ist ab 16 Uhr geöffnet.

Ein „Weihnachtsmärchen“ mit Dressurquadrille und Voltigiervorstellungen organisiert der RTV Adelebsen für Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. Dezember. Beginn ist jeweils um 16 Uhr in der Reithalle am Burgberg in Adelebsen.

Der Adventsmarkt in Löwenhagen wird am Sonntag, 23. Dezember, eröffnet. Der eintägige Markt am Feuerwehrhaus kann von 12 bis 18 Uhr besucht werden.

Kulinarische Spezialitäten aus dem Eichsfeld, dem Werratal und vom Hofcafé genießen können Besucher des kulinarischen Weihnachtsmarktes auf Hof Sickenberg am Sonntag, 23. Dezember, von 11 bis 18 Uhr. Die kleinen Besucher können noch die letzten Weihnachtsgeschenke basteln oder malen und als musikalisches Highlight singt der Kissprof-Chor ab 14 Uhr romantische Weihnachtslieder.

Von aa,asg,hv,kah

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer 3D-Schwarzlicht-Minigolf-Anlage wollen Alexander Hildebrand und Frank Ketelsen ab Mitte Dezember eine neue Frezeitattraktion in Göttingen anbieten.

20.11.2018

Eine neue Heimat gefunden hat der Theater- und Freundschaftsclub Gasparone. Erstmals nach 70 Jahren wird die Premiere nicht in Elliehausen, sondern in Lenglern gefeiert.

20.11.2018

Eine Serie von Anrufen falscher Polizisten im Göttinger Stadtgebiet hat die Polizei registriert. Daher warnt sie vor allem ältere Menschen vor dieser Betrugsmasche.

20.11.2018