Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weihnachtsmann aus Schrott und Filzschmuck
Die Region Göttingen Weihnachtsmann aus Schrott und Filzschmuck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 21.11.2010
Siebdruck: Peppa, Alina, Nadine, Hanna und Betreuerin Angela Schmielrichter (v.l.) in Aktion.
Siebdruck: Peppa, Alina, Nadine, Hanna und Betreuerin Angela Schmielrichter (v.l.) in Aktion. Quelle: Heller
Anzeige

Die Hände klammern sich mit angespannten Muskeln um die laute Bohrmaschine. Konzentriert lässt Nina die eingespannte Schleifbürste über das Metall kreisen – eine große Brille schützt ihre Augen, ein zünftiger Blauman den Rest des Körpers. „Ganz schön anstrengend“, sagt die elfjährige Adelebserin und schaut stolz auf ihren eisernen Weihnachtsmann. Die Metallteile zu schweißen war dagegen „eigentlich ganz einfach“.

Ganz alleine hat Nina den Weihnachtsmann aus Schrotteilen zusammengesetzt, als Rankhilfe soll er später dekorativ im Gartenboden stecken. Geschweißte Kunst aus Metall, bunte Windspiele aus Holz, Anhänger aus kleinen Perlen, fantasievolle Blüten aus Filz: Handwerk und Kreativität prägen alle Arbeiten die die 38 Mädchen aus fast allen Gemeinden im Landkreis Göttingen an diesem Sonnabend in sechs Workshops gestalten. Sie sind Teilnehmerinnen des Mädchenaktionstages, den die Jugendreferentinnen des Kreises organisieren. Obwohl fast den ganzen Tag über konzentriert gearbeitet wird, seien die Aktionstage in den Rosdorfer Jugendwerkstätten beliebt, sagt die Koordinatorin der Kreis-Mädchenarbeit, Helga Steininger. Alle Workshops sind ausgebucht, manche Mädchen schon zum zweiten Mal dabei.

„Klar, das macht doll Spaß“, sagt Katinka aus Lenglern und hält stolz ihre Ohrringe aus bunten Filzkugeln hoch. Schick und modern ist auch das Bettelarmband von Angelina – mit Tierfiguren aus Emaille. „Man muss aufpassen, dass man nicht zu wenig Metallpulver nimmt und es nicht zu lange im Ofen lässt“, warnt die 12-Jährige aus Seeburg. Vorsichtig sein müssen die Mädchen auch beim Siebdruck, wenn sie die Farbe mit hohem Druck durch ein Spezialsieb auf ein T-Shirt oder eine Hose prägen. So entstehen Kraken, Comicfiguren und andere witzige Motive als Textilaufdruck. Und auch wenn im Siebdruckraum eine schwüle Luft steht und der weiße Malerkittel ganz schön warm ist, macht nicht nur der elfjährigen Alina aus Bonaforth „alles hier Spaß“.

Von Ulrich Schubert