Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Chorprojekt konzertiert zum Jahreswechsel
Die Region Göttingen Göttinger Chorprojekt konzertiert zum Jahreswechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 28.12.2018
Der Singkreis St. Paulus (hier bei einem früheren Konzert) bestreitet die IV Kantate des Weihnachtsoratoriums. Quelle: Swen Pfoertner
Anzeige
Göttingen

Das Projekt Weihnachtsoratorium geht in die nächste Runde: Nach Aufführungen der ersten drei Kantaten an den Weihnachtsfeiertagen in drei Göttinger Kirchen folgen zum Jahreswechsel zwei weitere Kantaten.

Am Silvesterabend, 31. Dezember, erklingt um 18 Uhr in der St. Pauluskirche zum Jahresschlussgottesdienst die Kantate IV „Fallt mit Danken“. Es singen der Singkreis St. Paulus, das Projektorchester Weihnachtsoratorium sowie die Solisten Johanna Neß (Sopran), Anna Bineta Diouf (Alt), Simon Jass (Tenor) und Jürgen Orelly (Bass). Die Leitung hat Heiner Kedziora.

Anzeige

Am Neujahrsmorgen lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Göttingen (ACK) zu ihrem Neujahrsgottesdienst an. Um 11 Uhr wird zu diesem Anlass in der St. Godehardkirche die Kantate V „Ehre sei dir Gott gesungen“ aufgeführt. Es singt das Ensemble ProCant. Als Solisten sind Johanna Neß (Sopran), Anna Bineta Diouf (Alt), Andreas Fischer (Tenor) und Jürgen Orelly (Bass) zu hören.

Den Abschluss wird die Kantate VI an Epiphanias am 6. Januar bilden. Der Gottesdienst in der Universitätskirche St. Nikolai beginnt um 11.30 Uhr, teilt Organisator Jens Wortmann vom Kulturbüro Göttingen mit. Bei allen Kantatenaufführungen singen jeweils Gäste aus anderen Göttinger Chören mit. us

Von Ulrich Schubert