Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weltbester Feuerwehrmann Joachim Posanz siegt in Hardegsen
Die Region Göttingen Weltbester Feuerwehrmann Joachim Posanz siegt in Hardegsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 21.09.2014
Schleppt einen Baumstamm, der eine 85-Kilo-Person simuliert: Elia Link aus dem Challenge-Team Hardegsen.
Schleppt einen Baumstamm, der eine 85-Kilo-Person simuliert: Elia Link aus dem Challenge-Team Hardegsen. Quelle: Heller
Anzeige
Hardegsen

Als Bessert bei dem Wettkampf unter Feuerwehrleuten zum Schluss den 85 Kilogramm schweren Dummy über die Wettkampfbahn schleppt, können die Zuschauer vom Rand aus dabei zusehen, wie Posanz klatscht, seinen Kollegen antreibt. Im Ziel sinkt Bessert erschöpft auf den Stuhl und Posanz’ Daumen zeigt nach oben. Am Nachmittag tritt der Weltbeste als Toughest Firefighter Alive selbst an.

Und noch einen Beweis für den Zusammenhalt können die Zuschauer am Sonnabendvormittag erleben. Verstärkung schart sich um Nils Abhau von den „Kassel Flashovers“, als er am Schluss der Aufgabe fast nicht mehr kann. Eine Pause braucht er mit dem Dummy, eine zweite, dann eine dritte. Doch immer wieder bringen ihn die Anfeuerungen der anderen auf die Beine „Es ist fast wie im Fernsehen“, kommentiert Sprecher Andreas Lindemeier.

Wenn einer fast am Ende sei, versammeln sich die Kamera-Teams um ihn. „Und jetzt hast Du es geschafft“, ruft er Abhau zu, als der nach 14 Minuten unter den Augen von Hardegser Rittern zu guter Letzt ins Ziel geht. Die Tontechnik hat sich für die Challenge im früheren Gefängnis der Burg Hardeg breitgemacht. Die sonst geschlossene Tür öffnet den Blick auf Ritterrüstungen und ihre Waffen.

Indoorrudern und Kanister schleppen

Dabeisein ist alles, das bekräftigt Florian Krautwurst von der Feuerwehr Bilshausen. „Einmal im Jahr muss es einfach sein.“ Mit noch schweißnassem T-Shirt packt er seine Tasche.

Mit seinen Mitstreitern will er den Wettstreit der Feuerwehrleute weiter verfolgen. Auch die Tochter von Uwe Heise sieht zu, aus Dänemark schickt sie dem Vater ihre Grüße. Über Live-stream verfolgt sie, wie ihr Vater sich einbringt beim Indoorrudern und Kanister schleppen.

Der Weltmeister Posanz wurde auch am Sonnabend Sieger zu Füßen der Burg nahe seiner Heimat Göttingen. Mit einer Zeit von fünf Minuten, 57 Sekunden war er eine Sekunde schneller als im Vorjahr. Nur sieben Sekunden langsamer als Posanz schaffte Jens Lüdeke von der Freiwilligen Feuerwehr Bremke den Parcours. Dritter wurde Martin Hebenstreit von der Freiwilligen Feuerwehr Kammerborn im Challenge Team Hardegsen.

Von Ute Lawrenz

Mehr zum Thema

Zu ihrem 90-jährigen Bestehen hat die Freiwillige Feuerwehr Rollshausen in diesem Jahr die traditionellen Seniorenwettbewerbe ausgerichtet. 26 Gruppen aus dem Bereich der Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen sowie der Stadt Duderstadt gingen an den Start. Auch Gastwehren aus Wulften, Gillersheim, Wehnde und Gelliehausen kämpften mit den Eichsfeldern um Punkte.

Heinz Hobrecht 18.09.2014

„Wir trainieren für Ihre Sicherheit“, das ist Wahlspruch für die „Europas Challenge“ in Hardegsen. Am Sonnabend, 20. September, wird der Wettkampf der deutschen Feuerwehr Sportföderation zum siebten Mal auf der Burg Hardeg ausgetragen. Leiter und Organisator der Challenge ist Thomas Ziaja aus Ellierode.

15.09.2014

Nach 49 Sekunden war alles vorbei – jedenfalls für die Sieger aus Ischenrode. So schnell war sonst keine Mannschaft beim „Moonlight 2.0“, dem nächtlichen Feuerwehr-Wettkampf in Niedernjesa. Da kamen auch die starken Mingeröder und das eingespielte Team aus Gelliehausen nicht mit.

Jürgen Gückel 14.09.2014