Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weltkindertag in Göttingen
Die Region Göttingen Weltkindertag in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 21.09.2014
Weltkindertag im Alten Rathaus: Spatzenchor der Albanigemeinde.
Weltkindertag im Alten Rathaus: Spatzenchor der Albanigemeinde. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Der Weltkindertag wird jährlich begangen und soll auf die Rechte von Kindern, wie das Recht auf Bildung und der Schutz vor Gewalt, weltweit aufmerksam machen. Der Kinderschutzbund in Göttingen wurde dieses Jahr von drei Grundschulen unterstützt. Schüler der Brüder-Grimm-Schule, der Erich Kästner-Schule und der Lohbergschule haben mit drei Theaterpädagogen ein Programm auf die Beine gestellt.

„Die Kinder wurden dafür extra von den Schulen eine Woche freigestellt und durften intensiv an ihrer Vorstellung arbeiten“, erklärt Christa Schwalbe vom Vorstand des DKSB.

Vor knapp 100 Zuschauern im Rathaus haben die Kinder verschiedene Alltagsszenen dargestellt, in denen Kindern Unrecht geschieht – aber auch die Auswege. So kommen in einem Theaterstück die Eltern, die ihre Kinder nicht beachten zum Schluss dann doch noch zur Besinnung und geloben Besserung.

Ein solches Happy End wünschen sich die Kinder auch für ihre Altersgenossen weltweit. Denn auf dem Wunschzettel für eine bessere Welt im Eingangsbereich steht eine Sache ganz oben: eine Welt ohne Krieg.

Von Benjamin köster

Mehr zum Thema

240 Arbeiten wurden eingereicht, 17 Projekte mit Haupt- und Sonderpreisen ausgezeichnet: Schüler aus ganz Deutschland und Bundesministerin Johanna Wanke (CDU) sind am Sonnabend, 20. September, zur Preisverleihung der 24. Runde des Bundes-Umweltwettbewerbs (BUW) nach Duderstadt gereist.

Kuno Mahnkopf 21.09.2014

„Jedes Kind hat Rechte!“ – Unter diesem Motto steht der Weltkindertag in diesem Jahr. Für dieses Anliegen setzen sich auch die Mitglieder der Unicef-Ortsgruppe ein. Einmal im Monat treffen sich die Ehrenamtlichen, um Aktionen zu planen, deren Erlöse dem Kinderhilfswerk zukommen.

Nadine Eckermann 17.09.2014

Eins wissen die Jungen und Mädchen der dritten Klasse der Brüder-Grimm-Schule ganz genau: Kinder haben Rechte. Und zwar unter anderem darauf, „frei zu sein, nicht verletzt zu werden, ein gesundes Leben zu führen, spielen zu dürfen und zur Schule zu gehen.“ Gelernt haben die Neun- bis Zehnjährigen das im Zusammenhang mit einem Theaterprojekt.

04.08.2014