Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weltspartag spielt vor allem für Kinder und Jugendliche eine große Rolle
Die Region Göttingen Weltspartag spielt vor allem für Kinder und Jugendliche eine große Rolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 30.10.2013
Von Britta Eichner-Ramm
Kleiner Sparer mit großen Wünschen: Finn Fraatz übergibt seine Spardose an Leah Reitemeyer, Auszubildende bei der Volksbank. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Der Weltspartag – eingeführt  1924 – soll den Gedanken des Sparens im Bewusstsein halten und sei nach wie vor ein Thema, betont Michael Rappe, Vorstandsreferent der Sparkasse Göttingen. Vor allem Kinder und junge Leute sollen mit dem Weltspartag ans Sparen herangeführt werden.

Vor allem bei Kindern spiele der Tag noch eine sehr große Rolle, bestätigt auch Adolf Kleinsorge, Hauptgeschäftsstellenleiter der Volksbank Göttingen in der Geschäftsstelle in der Backhausstraße.

Anzeige

Den potenziellen kleinen Sparkassenkunden wurde gestern das Sparen von Geld für spätere Wünsche durch „zielorientierte Präsente“ wie Fahrradlampe oder Plüschpinguin schmackhaft gemacht. Auch die Volksbank Göttingen hielt gestern kleine Geschenke wie Armbandur, Plüschäffchen oder Wandaufkleber für all jene bereit, die etwa mit Sparschwein oder Spardose in die Bankfiliale kamen.

Weltspartag spielt vor allem für Kinder und Jugendliche noch eine große Rolle.

So auch Finn Fraatz. Sein Erspartes  – immerhin 11,98 Euro – will der Vierjährige für „eine Hot-Wheels-Bahn mit Looping“ verwenden. Seine Mutter zweifelte: „Ob das reicht?“ Sie selbst spare auch, betonte sie und ergänzt, „auf einem Tagesgeldkonto“.

Seit vielen Jahren legt sich auch Nico Pflüger Geld zurück. Der 14-Jährige zahlte diesmal zum Weltspartag 94 Euro auf sein Sparbuch ein. Sein Sparziel: der Führerschein und „später auch mal ein Auto“.

Kleine Geschenke statt satter Zinsen – Belohnung füs Sparen gibt es zurzeit vor allem für die Kleinen. Wer als Erwachsener Geld zur Seite leben möchte, für den hat das klassische Sparbuch ausgedient. Bei der Volksbank gibt es darauf zum Beispiel gerade einmal 0,1 Prozent Zinsen. Mit welcher Strategie sich Sparen noch lohnt, darüber beraten die Geldinstitute ihre Kunden.