Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mit Argumenten kämpfen: Westdeutsche Debattiermeisterschaft
Die Region Göttingen Mit Argumenten kämpfen: Westdeutsche Debattiermeisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 23.04.2019
Zum öffentlichen Finale am Sonntag, 28. April, um 14 Uhr, sind alle Interessierten in die Pauliner Kirche, Papendiek 14 in Göttingen, eingeladen. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Göttingen

Der Göttinger Debattierclub Georgia Augusta richtet am Sonnabend, 27. April, und Sonntag, 28. April, die Westdeutsche Debattiermeisterschaft aus. Zusammen mit der nordostdeutschen und der süddeutschen Debattiermeisterschaft bildet die Veranstaltung die Möglichkeit, sich für die Deutschsprachige Debattiermeisterschaft zu qualifizieren. 84 studentische Debattierende argumentieren am Wochenende im sportlichen Wettkampf. Eine studentische Jury entscheidet über das Weiterkommen.

Zum öffentlichen Finale am Sonntag, 28. April, um 14 Uhr, sind alle Interessierten in die Pauliner Kirche, Papendiek 14 in Göttingen, eingeladen. Das im Finale debattierte Thema bleibt bis zur Veranstaltung geheim, erst 15 Minuten vor Beginn erfahren es die Redner. Danach startet die etwa 90-minütige Debatte.

Anzeige

Gründer des Debattierclubs bei Finale zugegen

Schirmherrin des Turniers ist die Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Universität Göttingen. Zu der Finaldebatte werden außerdem der Gründer des Debattierclubs, Arne Nordmeyer, und Thomas Oppermann (SPD) erwartet.

Die Regionalmeisterschaften sind Teil der Campus-Debatten-Serie des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH). Die Westdeutsche Debattiermeisterschaft wird von der Stiftung Niedersachsen, Hugendubel und der Sparkasse Göttingen gefördert.

Von Lea Lang