Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Whisky verkosten für einen guten Zweck
Die Region Göttingen Whisky verkosten für einen guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.01.2018
Um die Whisky-Aromen zu schmecken, genießt man das Nationalgetränk der Schotten am besten ohne Eis. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Das FtjF arbeitet mit 85 jungen Flüchtlingen aus Eritrea, Afghanistan, Syrien und dem Irak, die unbegleitet und minderjährig nach Deutschland gekommen sind. Im Fokus stehen dabei die Betreuung, möglichst schnelle Verselbstständigung und Integration sowie vorrangig die schulische und berufliche Ausbildung der jungen Menschen. Bisher haben laut Angaben der Veranstalter die Unternehmen Alba-Import (Meadowside Blending Company), Beam Suntory (Bowmore), Campari Deutschland (Glenfiddich), Moet-Hennessy (Glenmorangie) und Diageo (Lagavulin), sowie die Weinhandlung Bremer die Spende von hochklassigen Whiskies zugesagt. Das Tasting findet mit kulinarischer Unterstützung aus der Küche von Jaqueline Amirfallah statt.

Karten für die Veranstaltung können gegen eine Spende von mindestens 70 Euro bei der Weinhandlung Bremer, im Apex oder im Unishop (auf dem Campus zwischen Blauem Turm und Zentralmensa) erworben werden. Auch eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Von Bernard Marks

Der Vorverkauf zum neuen Theaterstück des Sudershäuser Sportvereins VSSG hat begonnen. Fast ausverkauft ist bereits die erste von drei Vorstellungen der Komödie „Modenschau im Ochsenstall“. Von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. Februar, ist das Stück im Sporthaus zu sehen.

07.01.2018

Im Erzählcafé der Freien Altenarbeit Göttingen werden am Mittwoch, 10. Januar, Hanna und Wolfgang Middelmann über ihre Reisen zu Holocaust-Überlebenden im Baltikum berichten. Innerhalb von 20 Jahren haben sie 46 Reisen unternommen, und dabei rund 140 Überlebende getroffen.

04.01.2018

Dem Göttinger Medi-Netz, das Migranten ohne Krankenversicherung zu Ärzten vermittelt, geht das Geld aus. Der Landkreis und die Stadt Göttingen hätten ihre finanzielle Unterstützung zum Jahresbeginn komplett eingestellt, sagte Rainer Neef vom Medi-Netz-Vorstand am Donnerstag.

04.01.2018