Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Wie bienenfreundlich ist Göttingen?
Die Region Göttingen Wie bienenfreundlich ist Göttingen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 10.09.2013
Hier fühlen sich Bienen wohl: Blumen an der Berliner Straße. Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Außerdem werden seit mehreren Jahren Göttinger Jungimker unterstützt sowie öffentliche Flächen mit Bienenständen bestückt.

Die Bemühungen der Stadt gegen das wachsende Bienensterben haben die Ratsfraktion der Grünen überrascht. Sie hatten im Mai einen Antrag für ein bienenfreundliches Göttingen gestellt. Nun zeigte sich, dass ihre Forderungen schon umgesetzt werden.

Anzeige

Kritische Töne gab es im Ratsausschuss für Umwelt und Klimaschutz aber trotzdem. „Die Öffentlichkeitsarbeit ist gut, kann aber noch besser werden“, findet Katrin Reuter (Grüne). „Schade, dass über die Möglichkeiten der Bienenhaltung für Privatpersonen so wenig bekannt ist. Immerhin, die Flächen auf dem Bahnhofskreisel sind schön.“

Hans-Günter Joger, Vertreter der Umweltverbände, ergänzt: „Es muss ein Kompromiss zwischen großblättrigen und nektarreichen Pflanzen gefunden werden.“ Diese Meinung bestätigt die Naturschutzbeauftragte Britta Walbrun: „Die Auswahl der Samenmischungen muss verbessert werden. Hochzüchtungen helfen den Bienen nicht, wenn sie daraus nicht ihren Nektar ziehen können.“

Die Stadt Göttingen tut nach eigenen Angaben vieles zum Schutz der Bienen. Hier einige Beispiele:

  • Bienenfreundliche Samen wurden unter anderem auf der Mittelinsel des Bahnhofsvorplatzes, auf dem Rosdorfer Kreisel und in der Danziger Straße ausgesät.
  • Die Pflege öffentlicher Flächen erfolgt durch geschultes Fachpersonal.
  • Es wird auf Biodiversität in der Landwirtschaft geachtet.
  • Es wird vermehrt auf die Möglichkeit der Bienenhaltung in privaten Kleingärten hingewiesen.
  • Es werden Nahrungsangebote in der freien Natur und im Siedlungsraum geschaffen.
  • Die Anwendung von Pestiziden ist untersagt.

Von Sebastian von Hacht