Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Polizei warnt vor Trickbetrügern
Die Region Göttingen Polizei warnt vor Trickbetrügern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 14.01.2019
Filename: Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich als Wasserwerker ausgeben (Foto: Symbolbild) Lassen Sie keine Unbekannten in die Wohnung. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Nach weiteren Angaben der Polizei am Montag hatten zwei Männer bereits am Freitag gegen 15 Uhr bei einer 80-jährigen Frau und ihrem 86-jährigen Ehemann im Greitweg an der Wohnungstür geklingelt. Den Bewohnern hatten sie sich als Wasserwerker ausgegeben, die eine angeblich defekte Leitung überprüfen müssten.

Schlafzimmer durchsucht

Währen das Paar einen der unbekannten Männer in die Wohnung führte, habe der zweite zunächst im Treppenhaus gewartet. Anschließend habe er sich vermutlich in die Wohnung geschlichen und Schränke im Schlafzimmer durchsucht, so die Polizei. Erst am Folgetag habe das Paar bemerkt, dass ihnen Geld gestohlen worden war.

Anzeige

Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, Oberlippenbart, südeuropäisches Aussehen. Er trug Jeanshose, grüne Weste und Kappy. Zum zweite Täter ist nur bekannt, dass er schwarze Haare hatte. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/4912115 entgegen.

So schützen Sie sich vor Trickbetrügern

Außerdem rät die Polizei: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Machen Sie von Ihrer Türsprechanlage Gebrauch. Legen Sie vorm Öffnen immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an.

Ziehen Sie telefonisch Nachbarn hinzu, wenn Unbekannte vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

Überlegen Sie bei angeblicher hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür (Beispiel: Bitte um Schreibzeug oder um ein Glas Wasser), wie glaubwürdig die Aussage ist und warum die Unbekannten nicht eher zur nächsten Apotheke gehen oder den angeblich nicht anwesenden Nachbarn anrufen.

Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte hinauszureichen, und halten Sie dabei die Tür gesperrt.

Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig. Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an.

Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind.

Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder Auftrag entgegen. Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch.

Sprechen Sie laut an und rufen Sie um Hilfe. Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnern.

Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen, und übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer.

Von Ulrich Schubert

13.01.2019
13.01.2019