Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Wieder erklingt „Lobe den Herren“
Die Region Göttingen Wieder erklingt „Lobe den Herren“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 08.11.2011
Ausstellung unterm Dach: Auf alten Schulbildern findet sich die eine oder der andere wieder. Quelle: Heller
Anzeige
Güntersen

Zur Feier gab es ein Mitmachprogramm in der Turnhalle, ein Bastelangebot im Kindergarten, eine Beamershow zum Thema Feuerwehr, eine Schulfotoausstellung mit „Oh-guck-mal“-Effekten, in den Räumen der Ortsheimatpflege, eine „Schulstunde früher“ im Jugendraum sowie einen Laternenumzug für Groß und Klein.

Der offizielle Teil der Veranstaltung wurde von einem Liedbeitrag der Vereinigten Sängerchöre pointiert. Sie sangen den Choral „Lobe den Herren“. Dieses Lied, erklärte Ortsheimatpflegerin Ortrud Scholle-Spalke, wurde auch am 15. Oktober 1911 zur Einweihung des Gebäudes gesungen. Damals, führte Scholle-Spalke weiter aus, hielt Pastor Holscher in der alten Schule in der Bachstraße eine Ansprache. „Im Anschluss an Psalm 121,5 zogen die 73 Schüler mit Lehrer Knigge und vielen Gemeindemitgliedern unter Singen des Liedes „Lobe den Herren“ zur neuen Schule“, wusste die Ortsheimatpflegerin zu berichten.

Anzeige

Bis 1973 wurde an der Schule unterrichtet. Nach der Schließung besuchten die Günterser Kinder die Mittelpunktschule in Adelebsen. Scholle Spalke: „Die Lehrerwohnungen wurden an Familien vermietet, später zog der Spielkreis, heute Kindergarten, in die Schule ein. Seit 1982 ist in der ehemaligen großen Lehrerwohnung im unteren Klassenraum ein Jugendraum. Der Schulneubau wurde 1975 als Turnhalle umgebaut.“ Im oberen Klassenraum befindet sich heute der Feuerwehrschulungsraum. Seit 2006 hat die Ortsheimatpflege in der sogenannten Junglehrerwohnung Unterkunft gefunden.

luk