Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Wildbrücke Waake: Wildtier-Absperrung wird nächstes Jahr aufgestellt
Die Region Göttingen Wildbrücke Waake: Wildtier-Absperrung wird nächstes Jahr aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.10.2013
Von Katharina Klocke
Grünbrücke vor Waake: Sie wird von Wildtieren und zum Ärger der Planer auch von Mountainbikern genutzt. Quelle: Heller
Anzeige
Waake

„Baubeginn wird aber erst im kommenden Jahr sein.“ Ursprünglich sollten die Zäune entlang der neuen Ortsumgehung laut Behördenplanung bis Sommer stehen.

Dass sich der Zaunbau aufgrund von Problemen mit der Landbeschaffung verzögere, wie nach wie vor in der Gemeinde erzählt wird, weist Wolf zurück. „Die Zäune in unserem Arbeitsbereich bis 150 Meter östlich der Brücke stehen auf bundeseigenen und kommunalen Flächen.“ Vielmehr sei die Arbeitsbelastung in der Behörde die Ursache für die Verspätung.

Anzeige

Gebaut wurde die Brücke vor allem für Wildkatzen, die in den Waldgebieten an der B 27 leben sollen. Angenommen werde sie aber auch von anderen Tieren. Welche Waldbewohner das bepflanzte Brückenbauwerk letztlich überqueren, soll nach Auskunft von Wolf ein „Wildtiermonitoring“ der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) zeigen. Eine Nutzergruppe allerdings steht bereits fest: „Wir haben Probleme mit Mountainbikern, die die Grünbrücke widerrechtlich befahren“, sagt Wolf.

Währenddessen schreiten die Arbeiten auf der Großbaustelle „Ortsumgehung Waake“ zügig voran. „Wir liegen gut im Zeitplan einschließlich der fünf Brückenbauwerke“, sagt Klaus Ahlemeyer von der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Goslar. Ob es beim geplanten Fertigstellungstermin Herbst 2015 bleibe, hänge unter anderem von der Ausprägung des kommenden Winters ab: „Davon hängt ab, wann wir im nächsten Jahr wieder loslegen können.“ Schließlich sei der Baugrund wegen der Tonböden nicht unproblematisch.