Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sommer der Enthüllungen, Vol. II
Die Region Göttingen Sommer der Enthüllungen, Vol. II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 10.08.2018
Schultüte
Schultüte Quelle: Harald Wenzel
Anzeige
Göttingen

Feste Betreuungszeiten für die Kinder machen den Eltern-Alltag leichter planbar, und mit etwas Glück bekommt der eigene Nachwuchs noch Rüstzeug für eine Zukunft über RTL-II-Niveau mitgeliefert. Wunderbare Aussichten.

Mein besonderes Mitgefühl gilt allerdings den Lehrerinnen und Lehrern, und besonderen Respekt habe ich bereits vor deren Gedächtnisleistung, sich all die Vornamen-Girlanden der jungen Kundschaft zu merken. Josefine-Chantal, Kevin-Jerome, Dennis-Jeremy, Finn Bo Luca, Jason-Tyler, Cinderella-Melodie, Dee-Jay, Imperial-Purity, Sidney Savannah oder was auch immer die an Kevinismus (Entschuldigung: und Chantalismus) leidenden Erzeuger (und Erzeugerinnen) sich ausgedacht haben mögen. Da weiß man, warum es auf Lottoscheinen keine Namensfelder mehr gibt. Früher hießen alle Kinder Hermann, Paul, Luise und Elisabeth. Alle. Sehr viel später Thomas, Annette, Sabine und Michael. Nur zwischendurch gab’s eine phonetische Durststrecke mit eindeutig zu viel „Adolf“.

Womit wir auch schon bei der zweiten Entdeckung für dieses Wochenende wären: dem politischen Wiedergänger. Wer die „Republikaner“ für eine irrlichternde Truppe Rechtsnationaler hielt, die es seit der Wiedervereinigung praktisch nicht mehr gab, musste sich nun eines Besseren belehren lassen. Die sind wieder da. Oder immer noch. Am nächsten Wochenende will die Gruppierung in Grone demonstrieren, und Göttingen wäre nicht Göttingen, würden nicht längst Gegenkundgebungen ersonnen. Nach aller Erfahrung wird der Protest gegen die politisch Untoten bedeutend stärker und lauter sein als die Initial-Provokation von Rechts und von lustig über kreativ bis moralinsauer, aber politisch korrekt reichen. Wo die „Reps“ politisch zu verorten sind, hat der frühere Niedersächsische Ministerpräsident Gerhard Glogowski vor 20 Jahren so formuliert: „NPD, DVU, Republikaner unterscheide ich nicht. Dies ist für mich alles rechtsradikaler Sumpf. Das hieße: Scheiße nach Geruch zu sortieren.“

Schönes Wochenende

Christoph Oppermann

Sie erreichen den Autor per E-Mail, bei Twitter und Facebook.

Von Christoph Oppermann