Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Der mit den Hühnern tanzt
Die Region Göttingen Der mit den Hühnern tanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 27.07.2019
Christoph Oppermann Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

In der Bahnhofshalle von Göttingen stehen zwei adrette junge Männer, ausgestattet mit Krawatten und einer Menge Werbematerial, das schon bei flüchtigen ersten Blick offenbarte: Fachrichtung Transzendenz und ähnliches. Die größte Schlagzeile, mit der die beiden jungen Schlipsträger am Start und den Pendlern im Weg waren: „Wann beginnt das menschliche Leben?“ Man möcht’ ihnen zurufen: „Für Eure Eltern, wenn Ihr Langweiler aus dem Haus seid.“

Agitieren im Zeichen des Klotzes

Ein paar Meter weiter, bereits im Schatten des Klotzes, lungern junge Leute in blauen T-Shirts herum und versuchen, mit unerträglich blendender Laune die Werktätigen auf den wenigen Meter zwischen missratenem Denkmal und Bahnhofseingang von den Produktvorteilen einer möglichst generösen Spende für ein Kinderhilfswerk zu überzeugen. Gelingt offenbar nicht gut genug, so dass sich die gedungene Nachwuchs-Agitprop-Truppe gelegentlich in provokanterer Ansprache versucht: „Wollen Sie Kindern helfen?“ Einmal einen dummen Spruch herunterzuschlucken, nämlich bei den Krawattenfreaks, mag ja gerade noch funktionieren. Beim zweiten Mal kommt dann eben „Nö.“ – Und der Hinweis, dass sich die beiden Drückerkolonnen sich doch mal miteinander unterhalten sollten. Inhaltlich gäbe es da Zusammenhänge.

Man lernt, so etwas auszuhalten.

#AKK47 – mehr Militär geht nicht in einem Hashtag

Seit Anfang der Woche kursieren in sozialen Netzwerken und auf Leserbriefseiten zwei Proteste in ärmlich verkleideter Frage: Warum müssen die Bundestagsabgeordneten aus dem Sommerurlaub nach Berlin zurückkommen? Was befähigt Frau Kramp-Karrenbauer zum Amt der Verteidigungsministerin? Liebe Scheinheilige, vielleicht ist die Urlaubsunterbrechung der MdBs ärgerlich – aber sie sind Abgeordnete und nicht in der Registratur irgendeiner öffentlichen Verwaltung beschäftigt. Und das haben sie sich selbst ausgesucht. Gehört zum Job dazu. Und die Kosten der Vereidigung zu bejammern, ist für sich genommen auch recht kläglich. Es gibt im öffentlich-bezahlten Leben bedeutend größere Summen die für bedeutend Dümmeres ausgegeben werden. Eine ordentlich vereidigte Ministerin ist jedenfalls keine Dummheit. Die Frage nach der förmlichen Qualifikation ist wahlweise sehr einfach oder sehr schwierig zu beantworten: Ein Lehrberuf ist Minister jedenfalls nicht. Hat uns bislang nicht gestört. Auch in anderen Ministerien nicht. Frau Kramp-Karrenbauer, soll ein Ministerium leiten, nicht einen Panzer befehligen, und ihr derzeit größter Bezug zum Militär ist der saukomische Hashtag #AKK47. Reicht völlig hin.

Man lernt, so etwas auszuhalten.

Da tanzen ja die Hühner

Seit einigen Tagen kursiert in sozialen Netzwerken in ein Video, das einen schrägen Geschäftsmann zeigt, der inmitten singender Hühnerdarsteller tänzelt. Damit wirbt er für ein Chicken-Restaurant. Meilenstein einer atemberaubenden Karriere, die noch folgen sollte. Die führt bis ins Oval Office.

Man lernt, so etwas auszuhalten. Das ist eben der Anfang des 21. Jahrhunderts.

Sie erreichen den Autor unter

E-Mail:
c.oppermann@goettinger-tageblatt.de

Twitter: https://twitter.com/tooppermann

Facebook:
https://www.facebook.com/christoph.oppermann

Von Christoph Oppermann

Zwölf kleine Findel-Eichhörnchen sind bereits erfolgreich ausgewildert. Eines ist künftig als Dauergast am Göttinger Kehr zu sehen: Pepe. Der blinde Nager hat dort sein neues Zuhause gefunden.

26.07.2019
Regional Anleger der Göttinger Gruppe Landgericht weist 122 weitere Klagen ab

Das Landgericht Göttingen hat 122 weitere Anleger-Klagen im Zusammenhang mit der insolventen „Göttinger Gruppe“ abgewiesen. Etwaige Ansprüche seien inzwischen verjährt, hieß es.

26.07.2019

Eine heiße Woche liegt hinter uns – mit Rekord-Hitze, Sommer-Interviews, interessanten Personalien und einer amüsanten Aktion der Göttinger Polizei, die sich den „Tatort“ mal genauer angesehen hat.

26.07.2019