Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zielvereinbarungen für Theater und Orchester
Die Region Göttingen Zielvereinbarungen für Theater und Orchester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 01.07.2011
Von Michael Brakemeier
Geld vom Land: Zuschüsse auch für das Deutsche Theater.
Geld vom Land: Zuschüsse auch für das Deutsche Theater. Quelle: SPF
Anzeige
Göttingen

Nach den neuen Zielvereinbarungen für die Jahre 2012 bis 2014 verpflichtet sich das Land, das DT jährlich mit rund 2,2 Millionen Euro zu fördern. Das GSO bekommt danach rund 1,2 Millionen Euro jährliche Förderung vom Land. Damit erhöht sich der Landeszuschuss im Vergleich zu den Zielvereinbarungen von 2006 bis 2011 um 70 000 Euro beim DT und um 27 500 Euro beim GSO. Gleichzeitig erstattet das Land Kostensteigerungen durch Tariferhöhungen.

Kulturdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck nannte die um zwei Jahre verkürzte Laufzeit einen „Schönheitsfehler“. Als positiv hob sie aber die Landesbeteiligung an den Kosten für Tarifsteigerungen hervor.

Der städtische Zuschuss für das Deutsche Theater ist ab 2012 mit mehr als drei Millionen Euro veranschlagt. Das GSO bekommt 2012 knapp 1,4 Millionen Euro. In der Finanzplanung der Stadt ist ab 2013 für beide Einrichtungen eine pauschale Zuschusssteigerung von einem Prozent vorgesehen.

Die Linken bemängeln, dass die Stadt bei Unterzeichnung der Zielvereinbarungen „85 Prozent des Kulturetats für zwei Einrichtungen“ bindet. „Wohlwissend, dass beim Zustandekommen des so genannten Zukunftsvertrages nichts mehr für die vielen engagierten, oft ehrenamtlich geführten kleinen Einrichtungen übrig bleibt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Linkenratsfraktion. Es dränge sich der Verdacht auf, dass die Einrichtungen gegeneinander ausgespielt werden sollen.

Die Zielvereinbarungen sind Thema einer Sonderratssitzung am Montag, 4. Juli, ab 18 Uhr im Neuen Rathaus.