Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zu Gast bei „Franks Piraterie“ in Dransfeld
Die Region Göttingen Zu Gast bei „Franks Piraterie“ in Dransfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 13.06.2014
Hat jahrelang die sieben Weltmeere befahren: Frank Heise, Inhaber von „Franks Piraterie“. Quelle: Vetter
Anzeige
Dransfeld

Inhaber Frank Heise hat jahrelang die sieben Weltmeere befahren, unter anderem als Chefpatissier auf dem Luxuskreuzer Queen Elizabeth 2. Von seinen Fahrten hat der 51-Jährige eine Unmenge an Erinnerungsstücken mitgebracht, von denen jetzt eine Auswahl die Wände seiner Piraterie schmückt, unter anderem balinesische Tanzmasken, hawaiianische Speere, Blasrohre vom Amazonas sowie original Seekarten der Antarktis.

Als überzeugter Weltenbummler bietet der Konditormeister, der seit 1995 auch den Kochlöffel schwingt, natürlich eine internationale Karte. Schwerpunkte sind die karibische Küche, beispielsweise der Freibeuterspieß mit Süßkartoffelpommes sowie der Wagyu Burger mit Bananenketchup, sowie regionale Spezialitäten wie Spargel und frische Pfifferlinge.

Zum Nachtisch kredenzt der geborene Bad Gandersheimer, der seine Lehre bei Cron & Lanz absolvierte, selbstgebackenen Kuchen. Und weil das Lieblingsgetränk der Seeräuber Rum war, liegt der Fokus der Bar auf gehobenen Rum-Sorten aus der Karibik.

Heise empfiehlt einen „Pain Killer“: Rum mit Ananas- und Limettensaft, Kokosmilch und frischgeriebener Muskatnuss. Im Sommer öffnet der Gastronom seinen Biergarten mit Bier- und Cocktailbar, richtet darüber hinaus Barbecues aus. Für Feierlichkeiten steht das Rondell mit 45 Sitzplätzen zur Verfügung.

Von Hauke Rudolph

Franks Piraterie, Zum Hohen Hagen 12, Telefon 0 55 02/30 39 51. Internet: frankspiraterie.de.