Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Inklusives Musikfestival in Göttingen mit 200 Interpreten
Die Region Göttingen Inklusives Musikfestival in Göttingen mit 200 Interpreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 07.04.2019
„Wir sind zusammen stark“: Inklusives Musikfestival verschiedener Schulen auf der Bühne der Heinrich-Böll-Schule in Göttingen. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Mehr als 200 Kinder und Jugendliche aus sieben Schulen haben beim 18. Musikfestival in der Göttinger Heinrich-Böll-Schule musiziert und ihr Publikum begeistert. Das Besondere dabei: Bei diesem inklusiven Festival stehen behinderte und nicht behinderte Schüler gemeinsam auf der Bühne.

Mehr als 200 Schüler geben ein tolles inklusives Konzert und begeistern ihr Publikum.

 

Anzeige

Und ihre Bandbreite ist groß: Brass-Medleys gab es ebenso zu hören wie instrumentelle Eigenkompositionen und klassische Rock-Pop-Arrangements. Dabei traten nach Angaben der ausrichtenden Schule sowohl Einzelinterpreten als auch kleine Bands, große Orchester- und Chorgruppen auf.

„Wir sind zusammen stark“

Das inklusive Musikfestival für Schulen aller Schulformen im Landkreis und in der Stadt Göttingen steht unter dem Motto „Wir sind zusammen stark“ und wird seit 2011 organisiert. „Dabei wächst die musikalische Qualität von Jahr zu Jahr“, bilanzierte nach dem jüngsten Festival der Lehrer und Moderator Harald Anders.

Musiker aus sieben Schule

Beteiligt waren in diesem Jahr neben der Heinrich-Böll-Schule die Schule „Am Tannenberg“, die Schule „An den Gleichen“‘, die Wartbergschule Osterode, die Martin-Luther-King-Schule, die Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule und die Adolf-Reichwein-Schule.

Von Ulrich Schubert

Anzeige