Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zuschauer bei Groner Kirmes trotzen dem Wetter
Die Region Göttingen Zuschauer bei Groner Kirmes trotzen dem Wetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 21.09.2014
Kirmes der Kontraste: Groner brennen im Regen für Grone. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Besonders auffällig: die vietnamesische Fußgruppe, die zum ersten Mal dabei war, und gleich mit pittoresken Gewändern und einem farbenprächtigen Drachen zu überzeugen wusste.

Ebenfalls mit viel Beifall bedacht: die Freiwillige Feuerwehr, die nicht nur einen alten Spritzenwagen mitgebracht hatte, sondern auch einen Handkarren, auf dem ein Haus stand, aus dem Rauch quoll.

Anzeige

Das löschten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, nicht ohne dabei die Zuschauer ordentlich nass zu spritzen. Feucht ging es auch auf dem Wagen des FC Grone her. Auf dem stand ein Bierfass, aus dem Trainer Jelle Brinkwerth ein Helles nach dem anderen zapfte.

Von Hauke Rudolph

Zuschauer bei Groner Kirmes trotzen dem Wetter. ©Heller
Mehr zum Thema

Die Fitness-Sisters in Action können tanzen – trotz ihrer Nonnenkluftt. Und der Bundes-Jogi muss sich um den nächsten Titel keine Sorgen machen – seine „letzte Reserve“ steht beim TSV Reinhausen bereit. Beide Gruppen haben am Sonnabend, 20. September, beim Kirmesumzug in Reinhausen teilgenommen, der an den Straßen von vielen Reinhäusern und Gästen begleitet wurde.

Michael Brakemeier 21.09.2014

„Kirmes ist affengeil“, hieß es beim Kirmesumzug an einem der Gefährte. Dass das sogar bei Regenwetter gilt, bewiesen die Billingshäuser am Sonntag, 21. September. An solch ein Wetter zur Kirmes konnten sich die, die trotz des Regens an der Straße standen, in 20 Jahren nicht erinnern.

21.09.2014

Es hat geschüttet. Pünktlich zum Beginn der Kirmesumzuges ging am Sonntag, 21. September, ein kräftiger Schauer über Elliehausen und den 23 beteiligten Gruppen nieder. Zwar versammelten sich deshalb etwas weniger Besucher an den Straßen als in den Vorjahren, der Stimmung im Zug und unter den gut beschirmten Zuschauern tat das keinen Abbruch.

Michael Brakemeier 21.09.2014