Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zwangsarbeiterausstellung geschlossen
Die Region Göttingen Zwangsarbeiterausstellung geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 22.08.2017
Anzeige
Göttingen

Offenbar im Zuge von Bauarbeiten sei bei starken Regenfällen viel Wasser durch ein defektes Regenwasser.Fallrohr in die betroffenen Räume geflossen und haben den Boden geflutet, erklärte Verwaltungssprecher Ulrich Lottmann auf Nachfrage. Ausstellungsgegenstände seien nach seinen Kenntnissen nicht beschädigt. Wände und Boden müssten vermutlich aber aufwendig saniert werden. Der Schulbetrieb selbst sei nur gering betroffen.

Die Ausstellung „Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit – Südniedersachsen 1939-1945“ zeichnet das Schicksal von Menschen nach, die während des Zweiten Weltkriegs in Südniedersachsen als Zwangsarbeiter gefangen und eingesetzt waren. Konzipiert wurde sie von der Geschichtswerkstatt Göttingen.

Von Ulrich Schubert

Im Rahmen der Wahlkampftour macht der SPD-Parteivorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz am Mittwoch, 23. August, Station in Göttingen. Er spricht gegen 17 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus. Das Rahmenprogramm beginnt um 15.30 Uhr.

23.08.2017

Nachdem sein hochwertiges Rennrad am Montag in der Göttinger Innenstadt gestohlen worden war, hat der Eigentümer die mutmaßlichen Diebe entdeckt und die Polizei informiert. Die konnte ihm wenig später das Rad wieder aushändigen.

22.08.2017

Die Baustelle ist vorerst geräumt, am Dienstag haben Archäologen das Grundstück Düstere Straße 7 in Göttingen übernommen. Bevor dort ein Kunstquartier gebaut wird, wollen sie systematisch im Boden nach Material suchen, das Aufschluss über das Leben in früheren Jahrhunderten gibt. Die Chancen dafür stehen gut.

22.08.2017