Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zwei Ämter in Northeim
Die Region Göttingen Zwei Ämter in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 28.09.2012
Von Gerald Kräft
Sitz des neuen Landkreises soll Göttingen werden, in Northeim und Osterode sollen zwei gleichwertige Verwaltungssitze erhalten bleiben.
Sitz des neuen Landkreises soll Göttingen werden, in Northeim und Osterode sollen zwei gleichwertige Verwaltungssitze erhalten bleiben. Quelle: Archiv
Anzeige
Northeim

Damit werde sichergestellt, dass es auch im neuen größeren Landkreis bei kurzen Wegen zur Kreisverwaltung bleibe. Einigkeit herrscht darüber, dass der Sitz des neuen Landkreises Göttingen werden soll und in Northeim und Osterode zwei gleichwertige Verwaltungssitze mit hochwertigen Arbeitsplätzen erhalten bleiben. In dieser Woche stellten die Verwaltungsspitzen Ergebnisse von fünf Facharbeitsgruppen in der sogenannten Steuerungsgruppe vor.

Die Steuerungsgruppe setzt sich unter anderem aus Vertretern der Kreistage und des Stadtrates, Landtagsabgeordneten, Personalräten und Gewerkschaftsvertretern zusammen. Die wenigen noch auftretenden Interessengegensätze seien aus Sicht der Hauptverwaltungsbeamten auflösbar, so Wickmann. Weitere fünf Facharbeitsgruppen nehmen jetzt die Arbeit auf. Noch vor Weihnachten sollen Ergebnis für die Kreistage vorliegen.

Der Vorstand des CDU-Kreisverbandes Northeim kündigte an, das Bürgerbegehren gegen eine Großfusion aktiv zu unterstützen. Die CDU fürchtet unter anderem die Gefahr von Schulschließungen und Arbeitsplatzverlust in Northeim.

Mehr zum Thema
Göttingen Umfrage, Befragung oder Bürgerentscheid? - Uni entwirft Fragebogen zur Landkreisfusion

„Der Zug rollt.“ Diesen Eindruck hat nach der Osteroder Richtungsentscheidung für weitere Fusionsgespräche zumindest Lothar Dinges, Fraktionschef der Freien Wähler im Göttinger Kreistag. Im Unterausschuss Gebiets- und Aufgabenstruktur stellte Dinges am Donnerstagabend allerdings klar: „Wir werden nichts ohne eine ordentliche Bürgerbeteiligung unterschreiben.“

Gerald Kräft 24.09.2012

Der Kreistag in Osterode hat am Montagabend, 17. September, in seiner mit Spannung erwarteten Richtungsentscheidung mehrheitlich für weitere Fusionsverhandlungen mit Göttingen und Northeim gestimmt. Für den Antrag der rot-grünen Mehrheitsgruppe votierten in namentlicher Abstimmung 23 Abgeordnete, 18 waren dagegen. 

Gerald Kräft 17.09.2012
Göttingen Fusionsdebatte - Mehrheit wackelt

In der nächsten Woche können die Pläne für eine Kreisfusion in Südniedersachsen bereits vorzeitig beendet sein. Der Osteroder Kreistag will am Montag, 17. September, eine Richtungsentscheidung für weitere Verhandlungen mit dem Landkreis Goslar oder mit Göttingen und Northeim fällen.

Gerald Kräft 13.09.2012