Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zwiebeltechnik oder Sommer-Shirt
Die Region Göttingen Zwiebeltechnik oder Sommer-Shirt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 29.09.2011
Mit Jacke über der Schulter: Vera Ahlborn. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

„Ich trage den klassischen Zwiebel-Look“, verrät Vera Ahlborn. Als unterste Schicht ein Top, darüber etwas Langärmliges und noch eine Jacke – das ist ihr Outfit am Morgen. „Bis zum Mittag ziehe ich dann eine Schicht nach der anderen aus“, lacht die Rosdorferin. Einziges Manko: Mit den Schuhen funktioniere dieser Trick nicht, so Ahlborn. „Heute morgen hatte ich kalte Füße.“

Wolfram Schäfer kann das aktuelle Wetter nur schwer einschätzen: „Jeden Morgen versuche ich zu kalkulieren, was ich am geschicktesten anziehen sollte, aber der Erfolg ist eher mittelmäßig.“ Ein Problem sei vor allem seine jeweilige Stimmung, erzählt der 28-Jährige. „Wenn ich gute Laune habe, erscheint mir das Wetter oft besser als es ist, und ich bin zu dünn angezogen.“

Anzeige

Die Mischung aus kühlen Morgenstunden und warmen Tagestemperaturen sind für Ximena Ordonez genau das Richtige: „Ich bin in Guatemala aufgewachsen, und dort ist das Wetter immer so wie jetzt.“ Obwohl sie seit acht Jahren in Göttingen lebe, schaue sie nie Wettervorhersagen, verrät die 31-Jährige. Wie in ihrer Heimat gehe sie einfach jeden Tag mit T-Shirt und langer Hose aus dem Haus. Franziska Jakobshagen wäre das viel zu kalt: „Ich ziehe – wie viele Frauen – die Zwiebeltechnik vor.“ Dass sie den Rest des Tages die äußeren Schichten mit sich herumtragen muss, störe sie nicht. „Das würde ich auch das ganze Jahr über gern in Kauf nehmen, wenn das Wetter dann immer so wäre.“

Von Marina Engler