Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zwischen Weser und Harz: Die Gemeinden rund um Göttingen im Porträt
Die Region Göttingen

Zwischen Weser und Harz: Die Gemeinden rund um Göttingen im Porträt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 08.09.2021
Ob in Bovenden, Friedland oder Hardegsen – in den Gemeinden in Südniedersachsen lebt es sich ganz unterschiedlich.
Ob in Bovenden, Friedland oder Hardegsen – in den Gemeinden in Südniedersachsen lebt es sich ganz unterschiedlich. Quelle: Tammo Kohlwes (2) / Niklas Richter
Anzeige
Region

Von der eigenständigen Stadt bis hin zur kleinen Samtgemeinde – die Kommunen in Südniedersachsen sind ganz unterschiedlich. Jede hat ihren eigenen Charakter. Vor den Kommunalwahlen 2021 in Niedersachsen waren die Tageblatt-Reporterinnen und -Reporter rund um Göttingen unterwegs, um Gemeinden, Samtgemeinden, Städte und Flecken vorzustellen und herauszufinden, wie es sich in Adelebsen oder Bovenden, in Rosdorf, Hann. Münden oder Hardegsen lebt. Das Ergebnis sind zehn Gemeindeporträts von Kommunen, in denen am 12. September gewählt wird, mit deren Hilfe Sie hier auf Entdeckungstour durch die Region gehen können.

Die Gemeindeporträts sind nach Alphabet sortiert. Klicken Sie jeweils auf den letzten Satz in jedem Absatz, um die Gemeinde zu erkunden.

Flecken Adelebsen: Unter der Burg

Die Grundschule in Adelebsen wird saniert, der Bahnhofsvorplatz ist es schon, im Bürgerpark gehen Jung und Alt spazieren. In der namensgebenden Ortschaft des Fleckens passiert einiges – in den sechs anderen auch.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporterin Lea Lang gelangen Sie hier.

Flecken Bovenden: Ruhe, Hektik und alles für die Kinder

Im Flecken Bovenden gibt es idyllische und hektische Orte, Plätze der Ruhe und des Konsums. Was macht den Flecken aus? Eine Rundreise durch Reyershausen, Eddigehausen und den Kernort.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporter Tobias Christ gelangen Sie hier.

Samtgemeinde Dransfeld: Kleine Stadt, große Samtgemeinde

Dransfeld ist nicht nur die kleine Stadt hinter dem Groner Holz, sondern auch der Zusammenschluss von fünf Gemeinden, die eine gemeinsame Kraftanstrengung hinter sich haben.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporter Markus Scharf gelangen Sie hier.

Gemeinde Friedland: Die Grenzgänger-Gemeinde

Friedland – dieser Name steht weit über die Region Göttingen hinaus für das Überschreiten von Grenzen. Das Grenzdurchgangslager prägt die Gemeinde seit mehr als 70 Jahren. Friedland will mit Familienfreundlichkeit und Weltoffenheit punkten – und steht gleichzeitig vor seinen ganz eigenen Herausforderungen.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporter Tammo Kohlwes gelangen Sie hier.

Gemeinde Gleichen: Die flächengrößte Gemeinde im Landkreis Göttingen wächst wieder

Was sind die Themen, mit denen sich die Politik derzeit beschäftigt? In Gleichen dreht sich derzeit viel um Netze und Plätze.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporter Markus Scharf gelangen Sie hier.

Stadt Hann. Münden: Eine Stadt, die erst seit 30 Jahren ihren Namen hat

Gelegen an der Grenze zu Hessen ist Hann. Münden weit über die Stadtgrenzen hinaus als Dreiflüssestadt bekannt. Ein Porträt einer Stadt, die noch nicht lange ihren Namen trägt.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporterin Vera Wölk gelangen Sie hier.

Stadt Hardegsen: Eine Burg, viele Esel und angespannte Finanzen

Als „Tor zum Solling“ bewerben die Menschen in Hardegsen im Landkreis Northeim ihre Stadt. Im Schatten ihrer Burg bemühen sie sich, ihre Stadt zukunftsfähig zu machen.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporter Tammo Kohlwes gelangen Sie hier.

Flecken Nörten-Hardenberg: Kreisel als Lösung für Verkehrsprobleme

Der Flecken Nörten-Hardenberg ist weit über die Region hinaus bekannt. Dazu beigetragen haben nicht nur Schnaps und Saft.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporterin Britta Eichner-Ramm gelangen Sie hier.

Samtgemeinde Radolfshausen: Erst abgelehnt, heute eine funktionierende Einheit

Der Start für die Samtgemeinde Radolfshausen vor knapp 50 Jahren war schwer. Am Reißbrett wurde beschlossen, elf Orte zusammenzulegen – über Kreis- und Religionsgrenzen hinweg.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporter Rüdiger Franke gelangen Sie hier.

Gemeinde Rosdorf: Schaffe, schaffe, Häusle baue in Göttingens „Speckgürtel“

Die Gemeinde Rosdorf ist beliebt: Göttingens Nachbargemeinde lockt Neubürger an, die in der Stadt mit ihren hohen Mieten und hohen Immobilienpreisen nichts finden oder nicht zahlen können. Anfragen nach Immobilien gibt es zuhauf. Die Gemeinde reagiert auf die Nachfrage.

Zum Gemeindeporträt von Tageblatt-Reporter Michael Brakemeier gelangen Sie hier.

Von Tammo Kohlwes