Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen NPD will Protestaufruf verbieten lassen
Die Region Göttingen NPD will Protestaufruf verbieten lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 27.08.2018
Protest gegen den "Eichsfeldtag" 2017. Quelle: Baensch
Anzeige
Göttingen, Leinefelde

Beim Göttinger Verwaltungsgericht sei am Montag ein Eilantrag der NPD eingegangen, den Protestaufruf verbieten zu lassen, sagte ein Kreissprecher. Zuvor hatte der Landkreis in einer Pressemitteilung die Menschen gebeten, das Eichsfelder Bündnis gegen Rechts bei Protestaktionen gegen die NPD-Veranstaltung zu unterstützen. 

Ein von der NPD beauftragter Anwalt schickte dem Kreis daraufhin eine Abmahnung mit der Aufforderung, die Mitteilung von seiner Webseite zu entfernen und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Ungeachtet der Drohung mit gerichtlichen Schritten habe der Landkreis der Forderung nicht nachgegeben und bleibe bei seinem Widerstand gegen die NPD-Veranstaltung.

„Verfassungsfeindlich und antidemokratisch“

Landrat Bernhard Reuter (SPD) erklärte, die NPD sei „verfassungsfeindlich, antidemokratisch und missachtet die Menschenwürde“. Das habe das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil zum Verbotsantrag festgestellt. Der Aufruf zum Protest gegen den „Eichsfeldtag“ diene der Verteidigung des Grundgesetzes und jener Grundrechte, auf die sich die NPD in ihrer Abmahnung beziehe.

Das Eichsfelder Bündnis gegen Rechts hat für den 1. September eine Demonstration gegen den „Eichsfeldtag“ unter dem Motto „Eichsfeld für Frieden und Demokratie, gegen Hass und Gewalt“ angekündigt. Zuvor soll es ein ökumenisches Friedensgebet in der katholischen Kirche St. Maria Magdalena in Leinefelde geben.

Von EPD

Göttingen Behindertenbeirat in Göttingen - Wahl des Vorstandes: Bewerbung möglich

Die Wahl zum Behindertenbeirat der Stadt Göttingen stehen am 4. September an. Interessenten können sich noch bewerben - bis Dienstag, 28. August, 24 Uhr.

27.08.2018

Der Turm mit den Rutschen im Badeparadies Eiswiese in Göttingen wird saniert. Vier Wochen hat Alexander Hirt für die Arbeiten veranschlagt. In der Zeit steht eine Fishpipe bereit.

30.08.2018

Der Landkreis soll die Wohngeldstellen der Städte Hann. Münden und Duderstadt übernehmen. Darüber werden die Mitglieder des Kreisausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration beraten.

27.08.2018