Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Banküberfall in Landwehrhagen am Mittwoch bei „Aktenzeichen XY ungelöst“
Die Region Hann Münden Banküberfall in Landwehrhagen am Mittwoch bei „Aktenzeichen XY ungelöst“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 13.01.2020
„Aktenzeichen XY ungelöst“ zeigt einen Fall aus Landwehrhagen. Quelle: dpa
Anzeige
Landwehrhagen

Der bewaffnete Überfall auf eine Bankfiliale im Februar vergangenen Jahres in Landwehrhagen im Landkreis Göttingen wird am Mittwochabend, 15. Januar, Studiofall in der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ (Beginn: 20.15 Uhr). Rund ein Jahr nach dem Überfall ist der Täter weiter unbekannt, die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Göttingen und Polizeikommissariat Hann. Münden sind deshalb nicht abgeschlossen.

Um den etwa 50 bis 60 Jahre alten Unbekannten mit der markanten roten Winterjacke zu fassen, hatte die Polizei Hann. Münden im Februar und März 2019 auch über die Landesgrenze nach Hessen hinaus eine Vielzahl an Maßnahmen initiiert. Die nach dem maskierten Räuber eingeleitete Öffentlichkeitsfahndung, Anwohnerbefragungen, im Ort verteilte Flyer und zuletzt der Aushang von Plakaten in allen Polizeidienststellen, Banken, öffentlichen Gebäuden sowie Bushaltestellen im Raum Göttingen, Hann. Münden sowie in Nordhessen, erbrachten aber letztlich keine heiße Spur auf den gesuchten Mann. Eine neue Chance erhoffen sich die Fahnder nun von der Ausstrahlung des Kriminalfalles in der Fernsehsendung.

Für die Ergreifung sind 10 000 Euro Belohnung ausgesetzt

Für Hinweise, die zur Ermittlung, Identifizierung und Ergreifung des Räubers führen, haben das betroffene Geldinstitut und eine weitere Institution, die namentlich nicht genannt werden möchte, inzwischen eine Belohnung in Höhe von insgesamt 10 000 Euro ausgesetzt.

Während der Sendung am Mittwochabend bestehen für Zuschauerinnen und Zuschauer mehrere Möglichkeiten, sachdienliche Hinweise zum Fall abzugeben. Über das Hinweistelefon im Fernsehstudio hinaus, können Zeugen ihre Informationen auch der eigens geschalteten Hinweisentgegennahme der Polizeiinspektion Göttingen unter Telefon 0551 / 4913000 mitteilen.

Täterbeschreibung und Überfall von 2017

Von dem Täter fehlt noch jede Spur. Quelle: Polizei Göttingen

Der Täter, von dem Aufnahmen der Überwachungskameras vorliegen, ist laut Polizei 50 bis 60 Jahre alt, 165 bis 170 Zentimeter groß, mit korpulenter Figur und grauen Haare. Er sprach deutsch ohne erkennbaren Dialekt, war bekleidet mit beiger Mütze, roter Winterjacke, dunkler Hose, vermutlich blaugrauen Socken, schwarzen Handschuhen mit hellen Fingerkuppen und maskiert mit dunklem Schal vor dem Gesicht.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Gesuchten um denselben Mann handelt, der die Bank in Landwehrhagen schon einmal im Januar 2017 überfallen und beraubt hat.

Lesen Sie auch:

Von tc/r

Nach einer Vollsperrung in Richtung Hannover ist die A7 bei Göttingen am Sonnabendnachmittag wieder freigeben worden. Sie war für mehrere Stunden wegen Reinigungsarbeiten gesperrt.

11.01.2020

Heinrich I., die Duderstädter Synagoge und der Naturpark Münden – das sind nur einige der Themen der neuen Ausgabe 3 / Dezember 2019 der Zeitschrift „Südniedersachsen“, die jetzt bei Mecke in Duderstadt erschienen ist.

11.01.2020

Wie wird das Wetter in Göttingen und in Südniedersachsen? Hier kommt der Wetterbericht für den Raum Göttingen, Duderstadt, Münden und Northeim mit Ausblick auf die nächsten Tage.

06:28 Uhr