Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Die Wahl der neuen Kirschenkönigin
Die Region Hann Münden Die Wahl der neuen Kirschenkönigin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 01.07.2019
Festumzug in Witzenhausen Quelle: Ferdinand Jacksch
Witzenhausen

Wachablösung in Witzenhausen. Die Amtszeit der noch amtierenden Kirschenkönigin Lena Schlegel und ihrer Prinzessinnen Antonina Salminov, Johanna Bindbeutel, Anja Schuster und Maria Wettlaufer neigt sich ihrem Ende zu. Am Sonnabend, 13. Juli, wird Lena I. Krone und Zepter an das neue Königshaus übergeben. Bereits seit 1967 feiert die nordhessische Stadt Witzenhausen das Fest rund um die Kirsche. Das Symbol der Stadt bestimmt seit mehr als anderthalb Jahrhunderten den Jahresablauf - kein Wunder - denn dort im Werratal liegt eines der größten Kirschenanbaugebiete Deutschlands mit seinen rund 150.000 Kirschbäumen. Jedes Jahr am zweiten Juliwochenende wird die Altstadt von Witzenhausen drei Tage lang zum Treffpunkt für „Witzenhüsser“ aus Nah und Fern.

Noch amtierende Kirschkönigin Anja mit den neuen Kandidatinnen. Quelle: Ferdinand Jacksch

Anne Lambrecht, Dina Kubyshkina, Anna Romanov und Anastasia Bilche aus Witzenhausen sowie Sophia Mausolf aus Wendershausen haben sich um das Amt der 53. Witzenhäuser Kirschenkönigin beworben. Die Königin wird von einer Jury als auch von den Witzenhäusern selbst gewählt und am Kesperkirmes-Sonnabend, 13. Juli, bekanntgegeben. Der Adrenalinspiegel der jungen Damen steigt jetzt von Tag zu Tag – ein Kindheitstraum könnte wahr werden.

Alter Hofstaat löst sich auf

Das ist die eine Seite. Und die andere: Die Zeit des noch amtierenden „Hofstaates“ neigt sich dem Ende zu:„Es ist zwar traurig, dass die Amtszeit bald zu Ende geht“, klingt ein Stück Wehmut in der Stimme von Anja Schuster, eine der vier Prinzessinnen, die noch vor einem Jahr in Göttingen ihre Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten genossen hat. Mittlerweile hat es die „Prinzessin“ privat und beruflich ins Eichsfeld unweit vom Heilbad Heiligenstadt verschlagen.

„Das Jahr war einfach nur toll,“, schwärmt Anja Schuster dieser Tage: „Wir haben viele spannende und aufregende Termine wahrnehmen dürfen“, verlautet aus dem Hofstaat. Jüngst erst vertraten die Repräsentantinnen das Kirschenland beim Hessentag in Bad Hersfeld, dem größten und älteste Landesfest in Deutschland. „Da wurden wir vor der Kamera interviewt und der Auftritt wurde im Hessenfernsehen live ausgestrahlt. Das war schon echt aufregend“, ist Anja Schuster immer noch tief beeindruckt.

Immer an die Sonnencreme denken

Und sie hat bereits einen guten Tipp für die neuen Anwärterinnen parat: „Denkt bei euren vielen Auftritten immer an die Sonnencreme.“ Zum Beispiel für die traditionelle Bootsfahrt auf der Werra: Dieses Jahr wird unsere Kirschenkönigin von den anderen „adligen Damen“ auf dem Weg zum Marktplatz begleitet. Nachdem die Boote am Bootsanleger Werrabrücke angelegt haben, geht es gemeinsam und unter musikalischer Begleitung in die Stadt, auf dem Marktplatz wird die neue Kirschenkönigin vorgestellt und gekrönt. Ab 16.30 Uhr kann sich „das Volk“ im Rahmen der größten königlichen Autogrammstunde der Welt die Unterschrift der Königinnen und ihrer Prinzessinnen sichern.

Die deutschen Königinnen auf der Grünen Woche in Berlin Quelle: Volkmar Otto

In diesem Jahr darf sich Witzenhausen auf eine ganz besondere Premiere freuen. Erstmalig findet die Kesperkirmes zeitgleich mit dem „7. Deutschen Königinnentag“ statt. Ob als Wein-, Spargel-, Kirschen-, Kartoffel-, Salz-, Heide- oder Glasköniginnen werden rund 200 Königinnen aus 14 Bundesländern sowie Österreich und Italien werden ihre Heimat während des 7. Deutschen Königinnentages in Witzenhausen präsentieren und zeigen, wie königlich schön Deutschland und Europa überall ist.

Das ausführliche Programm gibt es unter http://www.kesperkirmes-witzenhausen.de/programm/

Echter König kommt

Als Ehrenmitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen ist König Bansah zu Gast auf dem 7. Deutschen Königinnentag in Witzenhausen. Das Reich König Bansahs ist der Bezirk Gbi, in der Region des Voltasees, im Osten von Ghana, an der Grenze zu Togo. Rund 300 000 Menschen vom Stamm der Ewe in Ghana zählen zu seinen Untertanen. Er steht somit an der Spitze von zwölf Häuptlingen der Volta Region in Ghana.Heute lebt und arbeitet er als Kfz-Meister und Landmaschinenmeister in Ludwigshafen/Rhein, da er sein Volk überzeugen konnte, seine Aufgaben von Deutschland aus besser ausüben zu können.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut sind drei Projekte aus Stadt und Landkreis Göttingen beim Landeswettbewerb „Gute Nachbarschaft“ ausgewählt worden: die Göttinger Quartiere, das Haus der Nationen und das Haus der Begegnung. Das zahlt sich aus.

01.07.2019

Marten Eickhoff ist seit Mitte Juni verantwortlich für das Revier Ellershausen im Niedersächsischen Forstamt Münden. Er leitet die Försterei Ellershausen im Bramwald.

01.07.2019

Blackout: Am Sonnabendmittag ist in Teilen der Region der Strom ausgefallen. In Göttingen und Geismar fiel der Strom ab etwa 12.30 Uhr aus. Um 13.41 Uhr war der technische Defekt behoben, teilt René Schneider von der EnergieNetz Mitte mit. In Reinhardshagen (Kreis Kassel) waren etwa 3300 Menschen am Sonnabend für eine Stunde von der Stromversorgung abgeschnitten.

29.06.2019