Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden „Gute Nachbarschaft“: Diese Wohnquartiere in Göttingen werden gefördert
Die Region Hann Münden „Gute Nachbarschaft“: Diese Wohnquartiere in Göttingen werden gefördert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 01.07.2019
Das Haus der Nationen in Hann. Münden ist beim Landeswettbewerb für sozialen Zusammenhalt in Wohnquartieren erneut mit Fördergeld berücksichtigt worden . Quelle: r
Göttingen

Das Land fördert drei Wohnquartiere im Landkreis Göttingen mit fast 300 000 Euro. Zu den landesweit 39 Projekten, die beim Wettbewerb „Gute Nachbarschaft 2019“ mit vier Millionen Euro berücksichtigt werden, gehören die Göttinger Quartiere (148 000 Euro), das Haus der Nationen in Hann. Münden (75 000 Euro) und das Haus der Begegnung in Bad Lauterberg (70 000 Euro). Alle drei Projekte sind im Zuge des 2017 gestarteten Wettbewerbs bereits im vergangenen Jahr mit Fördermitteln des Ministeriums für Umwelt, Bauen, Energie und Klimaschutz bedacht worden – die Göttinger Quartiere zum dritten Mal.

Konflikte im Keim ersticken

Im vergangenen Jahr seien landesweit 19 Projekte gefördert worden, sagt Ministeriumssprecherin Justina Lethen. Der Wettbewerb diene dazu, den sozialen Zusammenhalt und die Situation in Wohnvierteln zu verbessern. „Globalisierung, Zuwanderung, wachsende soziale Ungleichheit und der demographische Wandel können in Ballungsgebieten und auch in ländlichen Räumen zu Konflikten führen“, begründet das Ministerium die zusätzliche Förderung: „Damit diese gar nicht erst entstehen, sind Projekte ausgesprochen wichtig, die sich mit der Stärkung von Nachbarschaften und Wohnquartieren sowie der Förderung der Integration befassen.“ Die Arbeit der Jury sei nicht einfach gewesen, sagt Bauminister Olaf Lies (SPD).

Die erneute Förderung des Hauses der Nationen betrachtet SPD-Landtagsabgeordneter Gerd Hujahn aus Hann. Münden als „Beleg für die hervorragende Arbeit, die dort für die Menschen geleistet wird“. Im Landkreis Northeim werden zwei Projekte gefördert, die dem sozialen Zusammenhang dienen: „Familie im Zentrum“ und „Gemeinsam in der Südstadt“.

Von Kuno Mahnkopf

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Marten Eickhoff ist seit Mitte Juni verantwortlich für das Revier Ellershausen im Niedersächsischen Forstamt Münden. Er leitet die Försterei Ellershausen im Bramwald.

01.07.2019

Blackout: Am Sonnabendmittag ist in Teilen der Region der Strom ausgefallen. In Göttingen und Geismar fiel der Strom ab etwa 12.30 Uhr aus. Um 13.41 Uhr war der technische Defekt behoben, teilt René Schneider von der EnergieNetz Mitte mit. In Reinhardshagen (Kreis Kassel) waren etwa 3300 Menschen am Sonnabend für eine Stunde von der Stromversorgung abgeschnitten.

29.06.2019

Das letzte Juni-Wochenende steht ganz im Zeiten von Abi-Partys. Die ersten Feiern waren schon am Freitagabend, weitere folgen am Sonnabend. Die Bildergalerien sind hier zu sehen.

11.07.2019