Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Ein Toter nach schwerem Unfall auf der A7
Die Region Hann Münden Ein Toter nach schwerem Unfall auf der A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 16.04.2019
Bei einem schweren Unfall auf der A7 ist am Dienstagmorgen ein Autofahrer ums Leben gekommen. Quelle: r
Hann. Münden/Lutterberg

Auf der Autobahn 7 ist am Dienstagmorgen bei einem schweren Unfall ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, sei er mit seinem Auto zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Lutterberg und Kassel-Nord gegen 8.35 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen auf einen Sattelzug aufgefahren, der wegen Rückstaus hatte abbremsen müssen. Er verstarb noch vor Eintreffen der Rettungskräfte: Der mit einem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle gebrachte Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Seine Identität sei noch nicht geklärt. Für weitere Ermittlungen sei ein Gutachter hinzugezogen worden. Außerdem waren die Feuerwehren Landwehrhagen, Uschlag, Sichelnstein sowie Beamte der Polizei Baunatal im Einsatz.

Die Fahrbahn Richtung Kassel war zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Lutterberg und Kassel-Nord für knapp vier Stunden voll gesperrt. Zudem war die Auffahrt zur A 7 an der Anschlussstelle Lutterberg blockiert. Der Verkehr staute sich zeitweise auf 15 Kilometern.

Von Verena Schulz

Die SPD im Raum Göttingen stellt sich klar hinter Zwergen-Grundschulen auf dem Land. Und sie will mehr Gesamtschulen ermöglichen. Ihre These: Auch kleine Schulen haben eine „sozialkulturelle Funktion“.

16.04.2019

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat in der vergangenen Woche in Hann. Münden ein Auto beschädigt und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Unfalls.

15.04.2019

Auf Höhe des Kraftwerks ist in der Nacht zu Sonnabend ein Biber überfahren worden. Es ist nicht das erste Tier, das in den vergangenen Jahren an derselben Stelle ums Leben kam. Der NABU setzt sich daher für einen Schutzzaun ein.

17.04.2019