Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Zwischen Club-Atmosphäre und ruhigem Zuhören
Die Region Hann Münden Zwischen Club-Atmosphäre und ruhigem Zuhören
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 28.03.2018
Rockabilly Four stehen am Sonnabend im Ratsbrauhaus auf der Bühne.
Rockabilly Four stehen am Sonnabend im Ratsbrauhaus auf der Bühne. Quelle: Heller
Anzeige
Hann. Münden

Acht Kneipen, acht Musikstile: Die erste Kneipennacht in Hann. Münden hat Besucher aus dem gesamten Landkreis Göttingen angezogen. Sie zeichnete sich nicht nur durch musikalische sondern auch durch örtliche Vielfalt aus.

Gleich neben der Eingangstür des Ratskellers stand die vierköpfige Band „Rockabilly 4“ aus Kassel bereit. Mit Rock’n Roll aus den 50er- und 60-er Jahren brachten sie den überfüllten Keller zum Wippen. Die Cover-Version von „Peggy-Sue“ aus dem Jahr 1957 animierte die Gäste zum Mitsingen. Obwohl der Abend erst um 21 Uhr begonnen hatte, mussten bereits jetzt die ersten Gäste anstehen. Zurückversetzt in die Zeit des Rock ‚n’ Rolls erinnerten selbst die Outfits der Band an vergangene Zeiten. Aufgestellt mit zwei Gitarren, Schlagzeug und Kontrabass lockte „Rockabilly 4“ schon zu Beginn mehr Gäste an, als der Ratkeller aufnehmen konnte.

Zug durch alle Kneipen

Nicht wenige Gäste hatten sich das Ziel gesetzt, alle Kneipen an einem Abend zu besuchen. Möglich machte dies das Organisationsteam, das zwischen den Auftritten der jeweiligen Bands eine 15-minütige Pause einlegte. So konnte die Zeit zum Wechsel des Standorts genutzt werden. Die meisten Bands begannen um 21 Uhr mit ihrer Live-Show und spielten bis 1 Uhr nachts. Jeder Gast zahlte einmalig im Vorverkauf oder an der Abendkasse. Ein Bändchen am Handgelenk war für diesen Abend die Eintrittskarte an jeder Eingangstür. Innerhalb einer Nacht hatten die Gäste die Möglichkeit, nach Belieben zwischen den Musikstilen zu wechseln. Das Clubfeeling wechselte sich mit dem nächtlichen Gespräch an der Bar ab.

Kneipennacht in Hann. Münden

Für Partylaune sorgte unter anderem ein Verkaufstisch mit blinkenden Hüten und Sonnenbrillen „Ich mache das jetzt schon seit zehn Jahren und bin jedes Wochenende in einer anderen Stadt“, erzählte der „Blinky Man“, wie der Verkäufer sich selbst nannte.

Reggae mit deutschen Texten

Eine zeitliche Ausnahme machte die Berliner Band NRG Vibes, die erst um 22 Uhr in der Cafeteria Graffiti im Geschwister-Scholl-Haus auftrat. Mit entspannten Reggae-Rhythmen nahm die Band schnell direkten Kontakt mit dem Publikum auf. Frontmann Marcus erklärte den Bandnamen: NRG stehe für New Reggae Generation heißen. Die Band verbinde traditionellen Reggae mit modernen Einflüssen. Die Songtexte sind auf Deutsch, Spanisch oder Englisch.

Im gedrungenen Weinkeller Louis Winkelmann spielten Denny & Jens Lieder des Pops und Rocks. Die Gäste standen bis vor die Tür an und versuchten einen Blick auf die Musiker in Aktion zu erhaschen. „Der Raum ist nicht wiederzuerkennen“, sagte eine Teilnehmerin. Wenn man den Weinkeller an einem normalen Wochentag zwischen 15 Uhr und 18 Uhr den Weinkeller aufsuche, würde sich der Raum, anders als jetzt, durch seine beschauliche Ruhe auszeichnen.

Mix der Generationen

Durch die unterschiedlichen Musikstile und Örtlichkeiten vermischten sich beinahe unbemerkt die Generationen. Die erste Kneipennacht in Hann. Münden entpuppte sich als ein Event für jung und Junggebliebene. Diejenigen, die sich nach einer tanzbaren Clubatmosphäre umschauten, waren im Café Graffiti richtig aufgehoben. Für ruhige Stimmung und entspannten Zuhören sorgte die Steve Smith Band im Restaurant Kreta. Die Inhaber des Restaurants hatten für eine kleine Tanzfläche extra die Tische und Stühle zur Seite geräumt, um Platz für eine Tanzfläche zu machen. Letztendlich saßen die Gäste jedoch hauptsächlich und lauschten Cover-Songs wie „Nothing compares 2 you“ von Sinéad O’Conner.

Am Sonntag ging in Hann. Münden das Programm weiter mit dem Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag veranstaltet von der Mündener Gilde. Blumenkästen vor den Geschäften und ein Markt mit kulinarischen Köstlichkeiten auf dem Kirchplatz läuteten das Frühjahr ein.

Sonnenschein zum Frühlingsmarkt 2018 in Hann. Münden. Am Sonntag öffneten die Geschäfte in der Altstadt am Nachmittag.

Von Lisa Hausmann

26.03.2018
Hann Münden Mittelalterliches Dorf Steinrode - „Libellula“ organisiert Osterferienspiele
24.03.2018